Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 23. Februar 2006, 11:54

Aerodynamisches Linux

XCOR Aerospace hat den Einsatz von Linux auf einem SGI Altix-Supercomputer bekannt gegeben, der das Design der nächsten Generation von suborbitalen Raumfahrzeugen erleichtern soll.
Von ThomasS

Xerus, suborbitales Shuttle

XCOR Aerospace Inc.

Xerus, suborbitales Shuttle

Wie der Chefarchitekt Paul T. Glessner des Herstellers von wiederverwendbaren Antrieben für Raketen und Raumfahrzeuge XCOR Aerospace Inc. in einer Pressemitteilung schrieb, soll der Einsatz des SGI Altix-Servers unter Linux der Modellierung der strömungsphysikalischen und aeorodynamischen Eigenschaften einer neuen Generation suborbitaler Raumfahrzeuge dienen.

Bislang waren die Tests des Flug- und Strömungsverhaltens neuer Modelldesigns in der Luft- und Raumfahrt mit einem enormen Aufwand verbunden. In Verbindung mit der Simulationssoftware CFD++ zur Modellierung neuer Fahrzeugdesigns und dem als Supercomputer ausgelegten leistungsstarken SGI Altix-Server unter Linux soll es dem Hersteller zukünftig möglich sein, auf Millionen US-Dollar teure intensive Testreihen verzichten zu können. Mit der Software CFD++ sollen am Computer die wichtigsten Parameter wie z.B. der Luftwiderstand und seine Verteilung simuliert werden, mit denen sich die thermale Erhitzung, Auf- und Abtrieb sowie die Flugbahn beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre von bestimmten Modell-Designs verlässlich im Voraus berechnen lassen.

Der SGI Altix Server unter Linux läuft auf Intels Itanium 2 Prozessoren und muss für die komplexen Modellbildungen auf der Basis einer performanten NUMA-Speicher-Architektur realisiert werden. Der Supercomputer soll unter anderem die Möglichkeit zur Re-Modellierung im laufenden Designprozess bieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung