Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 2. März 2006, 13:09

Software::Emulatoren

Win4Lin Pro 2.6 soll schneller laufen

Mit Win4Lin Pro 2.6 ist eine neue Version des Virtualisierungsprogramms für Linux erschienen, die gegenüber den Vorgängerversionen aktualisiert und erweitert wurde.

Windows unter Linux

Mark H./Win4Lin

Windows unter Linux

Mit der Version 2.6 soll die Applikation laut Aussagen des Produzenten mit einer deutlich gesteigerten Virtualisierungsleistung aufwarten. Die ausgeführten Windows-Applikationen sollen demnach in einer »fast gleichen« Geschwindigkeit wie ohne eine Maschine laufen. Die Maschine soll darüber hinaus in der neuen Version vollständig kompatibel zu allen XP-Geschäftsapplikationen sein. Auch die Netzwerkleistung will Win4Lin verbessert haben. Zudem werden nun Audio-Aufzeichnungen und auch die Wiedergabe mit Windows 2000- und Windows XP-Gastsystemen unterstützt. Allerdings unterstützt Win4Lin derzeit nur 32-Bit-Prozessoren. Eine Version für 64-Bit x86_64-Prozessoren soll in Kürze verfügbar sein.

Win4Lin ist eine Virtualisierungssoftware, die es Linuxanwendern ermöglicht, Windows-Programme ohne zusätzliche Hardware oder ein Dualboot-Setup unter Linux laufen zu lassen. Applikationen, die in dieser virtuellen Maschine ausgeführt werden, laufen dabei nach Aussagen des Herstellers in normaler Geschwindigkeit. Das Programm benötigt keine separate Partition, um das Gast-System zu installieren, sondern erstellt eine sogenannte virtuelle Partition auf dem bestehenden Linux-System.

Die Virtualisierungssoftware wird für 89,99 US-Dollar angeboten. Bestandskunden können ihre alten Versionen ab sofort kostenlos auf das neue Release aufwerten. Für einen reibungslosen Betrieb empfiehlt der Hersteller mindestens eine 1,4 GHz CPU, 256 MB RAM sowie 10 GB Festplattenspeicher für das Gastsystem sowie Applikationen. (demon/Markus Gans)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung