Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 4. März 2006, 13:51

Software::Datenbanken

Oracle-Chef zur Erfolgsgeschichte von Open Source

Wer immer schon die Frage nach den Erfolgsfaktoren von Open Source stellen wollte, hat seit letzten Donnerstag eine unmissverständliche Antwort vom Oracle-Chef Larry Ellison.
Von ThomasS

Auf der letzten Oracle OpenWorld-Konferenz in Japan ließ der Oracle-Boss die versammelte Reporterschaft an seinen Gedanken zur Erfolgsgeschichte von Open Source teilhaben. In gewohnter Manier ließ er die Reporter wissen, dass der Erfolg von Open Source nur durch Investitionen einzelner Hersteller denkbar gewesen ist.

Zugleich wandte er sich gegen einen hartnäckigen Mythos, der die Open-Source-Community als Urheber des zunehmenden Erfolgs von Open Source sehen will. Klar ist für Ellison, dass Entwickler der FOSS-Welt nicht aus einem luftleeren Raum heraus operieren. Allein Oracle, so Ellison, beschäftige mehr an Linux arbeitende Entwickler als Red Hat und verwies unter anderem auf die Beiträge des Herstellers zur Entstehung eines Cluster-Dateisystems unter Linux. Damit ist für ihn klar, dass der Erfolg von Open Source proportional zur Investitionssumme von Herstellern wie IBM, Intel oder Oracle in Verbindung steht. Ellisons Fazit zum Erfolg von Linux: "Lassen Sie mich die Namen der Hersteller nennen, die Linux entwickelt haben: IBM, Intel, Oracle - keine Gemeinschaft von Leuten, die denkt alles müsse frei sein. Open Source ist keine kommunistische Bewegung."

In letzter Zeit ist Oracle durch die Einkäufe einiger Open-Source-Hersteller von Datenbanken wie Innobase oder Sleepycat aufgefallen. Ein Schritt, den Experten als Versuch deuten, den zunehmenden Erfolg von Datenbanken wie Postgresql oder MySQL einzudämmen. Bei dieser Gelegenheit dementierte Ellison alle Gerüchte, die eine anvisierte oder gar bevorstehende Übernahme von MySQL sehen wollten.

Letztlich bleibt das traditionelle Henne-Ei Problem zu klären. Schlossen sich Oracle und andere dem bereits erfolgreichen Projekt Linux bzw. Open Source an und trugen mit Beiträgen bzw. Investitionen zur Steigerung des Erfolgs bei oder sind die Mittel der genannten Hersteller wesentliche Voraussetzung für Open Source in seiner heutigen Form. Gerade im Hinblick auf heute weit verbreitete Technologien aus dem Open-Source-Bereich, die bereits vor den ersten massiven Investitionen einzelner Hersteller eine Erfolgsgeschichte zu verzeichnen hatten, dürften die Meinungen zum Thema wohl weit auseinander gehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung