Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. März 2006, 23:46

Software::Kommunikation

Mozilla nimmt mit Google-Werbung Millionen ein

Einem Bericht von CRN zufolge hat die Mozilla Corporation bereits viele Millionen US-Dollar durch die Google-Suchbox im Webbrowser Firefox eingenommen.

Demnach hat die Mozilla Corporation dies grundsätzlich bestätigt, gibt jedoch keine genauen Zahlen preis. Sie ist nicht verpflichtet, Geschäftszahlen offen zu legen. Gerüchte über einen Betrag von 72 Mio. USD machen die Runde, was von der Vorsitzenden der Mozilla Corporation, Mitchell Baker, als nicht zutreffend, aber auch nicht um Größenordnungen von der Wahrheit entfernt liegend, bezeichnet wurde. Die geschäftlichen Angelegenheiten müßten vertraulich behandelt werden, schrieb sie. In ihrem Blog schreibt sie von »einigen zehn Millionen Dollar«.

CRM bezieht sich auf ein Blog von Jason Calacanis, dem Geschäftsführer von Weblogs Inc. Laut Vereinbarung zwischen Mozilla und Google soll Mozilla an jedem Klick auf eine Google-Textanzeige verdienen, die in einem Suchergebnis erscheint, das über die Google-Suchbox aufgerufen wurde. Die Mozilla Corporation ist ein Unternehmen, das Gewinne erwirtschaften darf. Sie ist aber eine hundertprozentige Tochter der Mozilla Foundation, somit kommen die Gewinne vollständig der Mozilla-Gemeinschaft zugute. Mozilla will offenbar mit dem Geld weitere Mitarbeiter einstellen, die Server-Infrastruktur ausbauen und Rücklagen bilden.

Christopher Blizzard, Mitglied des Vorstandes der Mozilla Corporation, äußert sich ähnlich wie seine Chefin. Das Geld sei ein Mittel zum Zweck, es gehe nach Abzug der Steuern vollständig an den einzigen Besitzer der Firma, die Mozilla Foundation. Da die Foundation keine Gewinne erzielen darf, kann sich niemand daran bereichern. Der Gewinn ermögliche der Mozilla Foundation aber, ihre Produkte noch besser zu machen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 55 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Marketingfalle (swufferl, Sa, 23. Mai 2009)
Re[2]: ja und? (Robert Tulke, Fr, 10. März 2006)
Re: wunschgedanken (Kevin Krammer, Do, 9. März 2006)
Re[4]: Marketingfalle (Opfer, Do, 9. März 2006)
Re[3]: Marketingfalle (Täpfer, Do, 9. März 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung