Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 12. März 2006, 12:01

Steigende Gewinne im Maschinenbau durch Linux

Das »Open Real-Time Linux Projekt«.will ein echtzeitfähiges Linux-System für den Maschinen- und Anlagenbau erstellen und stellt mehr Sicherheit und geringere Kosten als bei vergleichbaren Lösungen in Aussicht.

Pro-Linux meldete vor etwa zwei Jahren, dass für den »Arbeitskreis Steuerungs- und Systemtechnik« des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) Linux keine Alternative sei. Erfreulicherweise war das Bundesministerium für Bildung und Forschung in diesem Fall etwas innovativer und fördert mit 1,125 Mio. Euro das »Open Real-Time Linux Projekt«, das bereits im Januar 2004 startete und im Dezember 2006 enden wird.

Beteiligt an diesem Projekt sind das »Fraunhofer-Institut Experimentelles Software Engineering«, die Firmen BERGHOF Automationstechnik GmbH, Hofmann Maschinen- und Anlagenbau GmbH und Vision Tools. Das Projekt will eine Referenzplattform für den mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau erstellen. In der Projektbeschreibung heißt es, dass die besonderen Anforderungen der Anwendungsdomäne wie Realzeitanforderungen, komplexe Berechnungen, Interoperabilität, Sicherheit, Qualität, Langlebigkeit und Ausfallsicherheit berücksichtigt werden sollen. Erste Produkte sollen ab Ende März zum Download zur Verfügung stehen.

Sehr interessant ist in diesem Fall die Motivation für das Projekt. Es wird in erster Linie mit geringeren Kosten argumentiert. Zitat: »So kann der Einsatz von freier Software auch bei einem angenommenen höheren Entwicklungsaufwand schnell den eigenen Wertschöpfungsanteil steigern und zu steigenden Gewinnen führen.« Dieses Argument dürfte selbst den konservativsten Geschäftsführer einer Maschinenbaufirma von den Vorteilen einer Linux-Lösung überzeugen.

»Open Real-Time Linux« kann man auf der CeBIT 2006 diese Woche noch auf dem Stand der Fraunhofer Gesellschaft e.V., Halle 9, Stand B36 in Aktion sehen. (Christian H./hjb)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung