Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. März 2006, 12:56

Software::Distributionen::Debian

Michael Robertson stellt ajaxSketch vor

Mit ajaxSketch hat der MP3.com-Gründer und frühere Geschäftsführer von Linspire, Michael Robertson, die bereits zweite Applikation vorgestellt, die Office-Funktionalität im Browser ermöglichen soll.

Bereits letzte Woche kündigte der ehemals omnipräsente Manager ein »neues Konzept« der Programmverteilung an. In der Zukunft sollen Applikationen, geht es nach Robertson, nicht mehr lokal installiert werden, sondern zentral auf einem Server laufen. Für 90% der Benutzer weltweit habe »die Notwendigkeit, Microsoft Word zu kaufen, gerade aufgehört, zu existieren«, kündigte der Manager vollmundig sein Projekt an. Mit ajaxSketch will Robertson nun die Grafikbranche auf den Kopf stellen.

Die Applikation bietet grundlegende Funktionen zur Bearbeitung von SVG-Dateien und wird wie bereits ajaxWrite direkt in einem Browser gestartet. Auch hier sind weder Installation noch Registrierung notwendig. ajaxWrite öffnet sich direkt in einem Fenster und ist sofort zur Arbeit bereit - auch in einer deutschen Version. Im Gegensatz zu ajaxWrite setzt das neue Produkt allerdings zwingend eine Firefox-Version ab 1.5 voraus. Mit älteren Varianten ließ sich die Anwendung nicht zur Arbeit überreden.

ajaxWrite bietet Basis-Funktionen zur Editierung an, die im direkten Vergleich zu gestandenen Anwendungen eher bescheiden ausfallen. Die Applikation unterstützt unter anderem auch Transparenz. Sie funktioniert unter Windows, Linux und MacOS X. Außer SVG-Dateien unterstützt ajaxWrite keine weiteren Formate.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung