Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. März 2006, 16:12

Unternehmen

IBM zahlt Prämien für Linux-Umstieg

Nach einem Bericht von News.com bietet IBM seinen Partnern eine Prämie, wenn sie Kunden vom Umstieg von Microsoft Exchange auf Lotus unter Linux überzeugen.

Demnach hat IBM das Programm »Migrate to the Penguin« aufgelegt, das Partner dafür belohnen soll, wenn sie Kunden dazu bringen, ihre Unternehmens-Mail- und Groupware-Software auf Lotus unter Linux zu migrieren. Offiziell soll das Programm erst am Dienstag bekannt gegeben werden. Es ist eine Erweiterung des Programmes Move2Lotus, das Beratungsunternehmen und Software-Verkäufer unter den IBM-Partnern zum Umstieg von Microsoft Exchange auf Lotus bringen soll. Für begrenzte Zeit will IBM einen Preisnachlass von 20 US-Dollar pro migriertem Arbeitsplatz anbieten, bis zu einem Maximum von 20.000 Dollar.

Zusätzlich bietet IBM den Kunden an, ihre Lotus-Domino-Server zu hosten, so dass die neue Software zunächst nicht auf unternehmenseigenen Servern installiert werden muss.

Umgekehrt scheint Microsoft bemüht zu sein, Lotus-Anwender auf Exchange zu migrieren. Mindestens seit Januar soll es einige Tools zum Migrieren der Daten von einem Domino-Server zu Exchange geben. Laut Microsoft-Geschäftsführer Steve Ballmer soll es mehr Kunden als je zuvor geben, die von Notes nach Exchange migrieren wollen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung