Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. April 2006, 08:11

Software::Entwicklung

Qtopia 4 Platform und Phone Edition vorgestellt

Das norwegische Unternehmen Trolltech hat seine Qtopia-4-Produktserie um die Qtopia 4 Platform und die Phone Edition erweitert.

Im Januar hatte Trolltech bereits Qtopia Core veröffentlicht, das die Basis von Qtopia 4 Platform und geplanten weiteren Produkten darstellt. Platform ist ein Produkt, das für die Entwicklung von eingebetteten Geräten unter Linux gedacht ist, die mehrere Anwendungen ausführen können. Beispiele sind Mobiltelefone mit PDA-Funktionen, aber auch andere Geräte der Konsumelektronik und Gerätetypen, die nicht für den Massenmarkt bestimmt sind.

Bestandteil von Qtopia 4 Platform ist eine neue Sicherheitsarchitektur, »Qtopia Safe Execution Environment (SXE)«, das auf die inhärenten Sicherheitsmechanismen von Linux aufbaut. SXE will die Vorteile einer »Sandbox« mit denen einer nativen Anwendung vereinen. Der Zugriff auf Dateien, eingebaute Fähigkeiten wie der Zugang zum Netzwerk und auf Geräteressourcen wie SMS-Versand und das Display soll sich damit genau definieren lassen. Das System wird offenbar nur so sicher sein wie die Anwendungen, die darauf laufen. Trolltech kündigt daher an, eine zuverlässige Infrastruktur für Downloads von Anwendungen auszuliefern.

Weitere Features von Qtopia Platform sind die Verwaltung von Anwendungen, GUI-Fähigkeiten und ein Plugin-Framework, mit dem sich Modem-Treiber, Medien-Codecs und Eingabemethoden laden lassen. Java-Programme lassen sich so integrieren, dass sie nicht von nativen Qtopia-Anwendungen zu unterscheiden sind.

Zugleich kündigte Trolltech auch eine neue Version der Qtopia Phone Edition an, die auf der Qtopia 4 Platform aufbaut. Sie ist speziell für Mobiltelefone entwickelt und enthält nun den Multimedia-Client Helix DNA.

Qtopia Core und andere Teile von Qtopia sind dual lizenziert und auch in GPL-Versionen verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung