Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. April 2006, 11:57

Gesellschaft::Politik/Recht

Linux Standard Base 4.0 verspätet sich

Medienberichten zufolge wird sich die kommende Version der Linux Standard Base bis 2008 oder gar 2009 verspäten.

Wie der Branchendienst Newsforge unter Berufung auf auf Ian Murdock, den Vorsitzenden der Free Standards Group, berichtet, wird die Veröffentlichung der Linux Standard Base 4.0 (LSB) verschoben. Die Version 4.0 wird einer Version 3.2 weichen. Ursprünglich hatten die Verantwortlichen geplant, die nächste Generation der LSB Anfang 2007 zu veröffentlichen. Die kommenden Versionen sollten dann in einem 18-monatigen Rhythmus folgen. Stattdessen wird erst an der Version 3.1 der LSB gearbeitet. Laut Murdock ist der Kern der Struktur von Linux-Systemen bereits fertig, man ist aber noch an der kompletten Variante dran. Die Veröffentlichung der LSB 3.1 ist Ende dieses Monats oder Anfang Mai geplant.

Wie Murdock weiter gegenüber Newsforge sagte, würde es die Gruppe gerne sehen, wenn die kommenden Generationen der LSB zeitgleich mit den Versionen der wichtigsten Distributionen, wie Red Hat Enterprise Linux (RHEL) oder SUSE Linux Enterprise Server (SLES), erscheinen würden. So würden beispielsweise RHEL 5 und SLES 10 mit der Version 3.x der LSB ausgeliefert werden. LSB 4.x würde dagegen RHEL 6 und SLES 11 bedienen.

Bereits die Version 3.2 soll die Arbeit des Portland-Projektes enthalten. Das Projekt setzt sich zum Ziel, eine gemeinsame API zu erstellen, die es externen Entwicklern erleichtern soll, neue Applikationen für den Linux-Desktop zu entwickeln. Ferner sollen auch andere Spezifikationen des freedesktop.org-Projektes in die kommende Version der LSB einfließen.

Die Linux Standard Base soll für mehr Interoperabilität zwischen verschiedenen Linux-Distributionen sorgen. Anwendungen, die LSB-konform sind, sollen ohne Neucompilierung auf allen LSB-konformen Distributionen laufen. Viele wichtige Distributionen, darunter Red Hat, SUSE, Mandriva und Asianux werden die neuesten Versionen ihrer Systeme für die LSB zertifizieren, die meisten haben dies schon für frühere Versionen mit älteren Versionen der LSB getan.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: 2009? (G. W., Do, 6. April 2006)
Re: 2009? (düse, Do, 6. April 2006)
Re: 2009? (greymiche, Do, 6. April 2006)
2009? (Linus, Do, 6. April 2006)
Re[2]: Ein Moment der Ruhe (greymiche, Do, 6. April 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung