Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 7. April 2006, 10:47

Software::Web

TYPO3 - Version 4.0 freigegeben

Das Open-Source-Content-Management-Framework TYPO3 wurde in Version 4.0 freigegeben.

TYPO3 hat sich in den letzten fünf Jahren von einem Open-Source-Projekt unter vielen zu einem der weltweit erfolgreichsten Content Management Systeme entwickelt. Der mit der jetzt vorliegenden Version erreichte Funktionsumfang des Systems vergrößert noch einmal die Anwendungsmöglichkeiten. Ein starkes Entwicklungsteam, die große Community sowie eine starke Fokussierung auf die Marktanforderungen sind laut Angaben der Entwickler das Erfolgsgeheimnis.

Nachdem mit Version 3.8.1 kleinere Fehler und Ungereimtheiten in der Benutzerführung beseitigt wurden und die Bedienung von TYPO3 in Details optimiert wurde, bringt Version 4.0 eine Vielzahl neuer Funktionen. Das aktuelle Release weist ein komplettes Redesign der Arbeitsoberfläche im Backend auf. Mit der Modernisierung des gesamten Administrationsbereiches wird ein völlig neues Look-and-Feel geboten. Hierbei wurde darauf geachtet, dass insbesondere die neu gestaltete Corporate Identity des TYPO3-Projekts in die Benutzeroberfläche einfließt. Wer sich vom gewohnten Anblick noch nicht trennen kann, dem steht die alte Benutzeroberfläche alternativ weiter zur Verfügung.

Als weitere Neuerung wurde »HTMLArea« als WYSIWYG-Editor in TYPO3 integriert. Dieser ermöglicht nun die intuitive Eingabe von Inhalten browser- und betriebssystemübergreifend. Dazu kommen eine Vielzahl neuer Funktionen dieses Editors im Gegensatz zu seinem einfacheren Vorgänger. Ein weiteres Highlight in der täglichen Arbeit des Redakteurs ist die Einführung von Drag&Drop-Funktionen zum einfachen Kopieren und Verschieben im Seitenbaum, die in der neuen Version verfügbar sind.

Auch im Frontend hat sich einiges getan: TYPO3 ist nun durchgängig in der Lage, standardkonformes XHTML zu erzeugen. Die indexierende Suche, ein vielfach eingesetztes Tool in anspruchsvollen Websites, wurde technisch stark überarbeitet und hat an Funktionsumfang gewonnen. OpenOffice-Dokumente und eine automatisierte Massenindexierung werden nun unterstützt.

Für Entwickler ist die Einführung des neuen Extension Repositorys und seines Gegenstücks in jeder TYPO3-Installation, dem neuen Extension Manager, eine entscheidende Verbesserung. Das Einspielen von Sicherheitsupdates und neuen Erweiterungen ist durch den überarbeiteten Extension Manager möglich. Neu ist die Einführung eines Mirroring-Systems, dass die Verteilung der Last auf mehrere Repository-Mirrors ermöglicht und einen Performance-Schub im Up- und Download von Extensions mit sich bringt. Auch neu ist die Funktion, Abhängigkeiten von Extensions untereinander während des Downloads anzuzeigen und per Mausklick benötigte Extensions nachzuziehen.

Die aktuelle Version kann von der Seite der Projektes heruntergeladen werden. TYPO3-Nutzern, die eine vorhandene TYPO3-Installation auf die Version 4.0 aktualisieren möchten, steht ein eigens dafür angepasster Installationsablauf im TYPO3-Install-Tool zur Verfügung. Nähere Informationen zu einem Upgrade befinden sich zudem im Dokument RELEASE_NOTES.txt des aktuellen Quellcode-Pakets.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung