Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 11. April 2006, 12:24

LTSP 4.2 veröffentlicht

Das Linux Terminal Server Projekt (LTSP) hat Version 4.2 freigegeben.

Eine der größten Neuerungen in LTSP Version 4.2 stellt eine verbesserte Unterstützung von Peripheriegeräten wie USB Speichersticks, USB CD-ROMs, IDE CD-ROM und Diskettenlaufwerken dar. Wie die Entwickler weiter bekannt gaben, wurde auch der Speicherverbrauch der Distribution reduziert. So lässt sich ein Client schon mit 12 MB RAM problemlos betreiben. Eine weitere Neuerung der aktuellen Version stellt der Einsatz der Version 2.6.16.1 des Kernels dar. Die Distribution setzt darüber hinaus ab sofort auf udev auf.

Clientseitig vermag LTSP 4.2 ab sofort auch Scanner und Kameras mittels SANE (Scanner Access Now Easy) anzusprechen. Eine Unterstützung von mehreren Bildschirmen an einem Client wurde der Distribution ebenso hinzugefügt. Wie das Team verspricht, starten nun die angeschlossenen Client-Rechner erheblich schneller.

LTSP ist eine Linux-Lösung für Server und Thin Clients. Die Clients beziehen ihre gesamte Software vom Server. Es kann sich dabei um relativ leistungsschwache Rechner handeln, die anderswo längst ausgemustert wurden. Alternativ können echte Thin Clients verwendet werden, die über nahezu wartungsfreie Hardware verfügen. In beiden Fällen lässt sich gegenüber normalen Client/Server-Systemen eine Menge Geld sparen. Als Server wird oft ein Dual-Prozessor-System eingesetzt, doch schon bei mäßiger Leistungsfähigkeit lassen sich vierzig Clients oder mehr an einem Server betreiben.

LTSP 4.2 kann ab sofort vom Server des Projektes sowie dessen Mirror-Servern heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung