Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. April 2006, 12:49

Linux in China weiter auf dem Vormarsch

Nach einer Studie der Marktforscher von IDC wächst der Linux-Markt in China weiter, und das zum großen Teil auf Kosten des Linux-Gegners SCO.

Wie die Forscher errechneten, wird sich der Markt für Linux weiter ausdehnen und eine jährliche Wachstumsrate von bis zu 34% erreichen. So geht IDC davon aus, dass bereits 2010 der Linux-Markt ein Volumen von 51,1 Millionen USD erreichen wird. Nachdem Linux zwischen 2004 und 2005 ein Wachstum von 27,1 Prozent erreichte, eine durchaus ernst zu nehmende Prognose.

Der große Verlierer der Linux-Expansion wird ausgerechnet der selbsternannte Linux-Jäger SCO sein. Laut Angaben von IDC wechseln große Banken und Institutionen in großem Umfang auf die freie Alternative. Linux findet zunehmend in High-End- und Mission-Critical-Systemen seinen Einsatz und verdrängt so den einstigen Platzhirsch.

Zwar versucht SCO mit dem chinesischen Markt auf Kuschelkurs zu bleiben und verkündet in regelmäßigen Abständen Erfolge, wie die Freigabe des OpenServer 6, die Genossen bleiben aber stur. Vor knapp einem Jahr wechselte ausgerechnet die größte chinesische Bank, The Industrial Commercial Bank of China (ICBC), auf die Plattform des japanischen Anbieters TurboLinux.

Diverse Kooperationen und Beteiligungen ausländischer Distributoren stärken den Markt zusätzlich. Mit der Kooperation zwischen dem staatlichen Guangdong Linux Center (GDLC) und 27 Universitäten zeichnete sich bereits vor einem halben Jahr eine grundlegende Trendwende in der offiziellen Förderungspolitik von Linux ab. Schon im Juni 2005 hatte der Zhengjiang Linux Center (ZJLC) in einer Kooperation mit 70 verschiedenen Universitäten die Allianz LUPA zur Unterstützung des Open-Source-Betriebssystems gegründet. Die Ende Dezember angekündigte Zusammenarbeit in der Form von Allianzen wie dem staatlichen GDLC und den 27 Universitäten in der Guangdong Leadership of Open Source University Promotion Alliance (GDLUPA) soll die Anwendung von Linux und FOSS in Lehre, Forschung und Wirtschaft beschleunigen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: linien untreu (Johannes Hüsing, Mo, 24. April 2006)
teuer (sag ich nicht, Sa, 22. April 2006)
Re[4]: linien untreu (gof, Sa, 22. April 2006)
du vergisst die 3. Möglichkeit (gustl, Fr, 21. April 2006)
Re: linien untreu (jio, Fr, 21. April 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung