Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. April 2006, 18:34

Software::Distributionen::Xandros

Xandros Server vorgestellt

Zu Beginn der LinuxWorld Toronto hat Xandros sein erstes Linux-Serverprodukt angekündigt, das auch von Administratoren ohne Linux-Erfahrung bedienbar sein soll.

Xandros Server bietet neben Datei- und Druckdiensten auch Mail- und Groupware-Server für Unternehmen jeder Größe an. Er ist kompatibel mit allen üblichen Microsoft Windows Server-Diensten und soll daher für alle, die Ausfallzeiten und Support-Kosten minimieren und zugleich die Leistungsfähigkeit erhöhen und neue Features nutzen wollen, eine günstige Lösung darstellen.

Der auf Debian beruhende Xandros Server stellt eine Vielzahl von Diensten bereit, die Unternehmen üblicherweise benötigen. Neben den bereits genannten unterstützt das System DNS, Firewalls, FTP, Medien-Streaming, VPN, Webserver und andere. Der Hersteller hat Backup- und Festplattenverwaltung sowie die Anzeige von Ereignissen in den Server integriert. Der Server enthält auch Windows-Netzwerkdienste und Tools, mit denen man Windows-Domänenkonten nach Linux migrieren kann.

Xandros verspricht mit dem Server einen deutlich verringerten Arbeitsaufwand für die Administration. Eine grafische »Xandros Management Console (xMC)« kann unter anderem Komponenten zentral konfigurieren, das System beobachten und Benutzer verwalten. Sie kann von einem anderen Rechner aus aufgerufen werden und soll keine Linux-Erfahrung benötigen.

Die integrierte Groupware von Scalix soll mit Microsoft Exchange interoperabel sein und bietet unter anderem Gruppenkalender und automatisierte Migrationswerkzeuge. Als Clients können MS Outlook, Scalix Web Access, Evolution, Mobilgeräte (wie BlackBerry, Treo und Smartphones) und nahezu alle POP/IMAP-Clients verwendet werden.

Weitere Features des Servers sind eine hochgradig automatisierte Backup-Lösung mit dem Backup-Programm BRU und ein vollständiges System zum Codieren und Streamen von Multimedia-Daten, das mit RealProducer und dem Helix Server von RealNetworks realisiert ist. Administrationsaufgaben sollen weitgehend automatisiert und gegen Fehler abgesichert sein, so dass durch die gesparte Administrationsarbeit die Kosten reduziert werden.

Xandros Server soll ab dem 1. Mai bei Xandros zum Download bereitstehen. Er wird auch als Box weltweit angeboten und kostet rund 450 US-Dollar. Genauere Informationen werden in den nächsten Tagen bei Xandros veröffentlicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung