Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Mai 2006, 12:23

Software::Distributionen

Zukunftspläne von Trustix

Fast ein Jahr nach der Freigabe von Version 3.0 planen die Entwickler von Trustix die nächsten Schritte der freien, auf Sicherheit spezialisierten Linux-Distribution.

Ajith Vargese Thampi meldete sich auf der Mailingliste zu Wort. Trustix habe gerade eine schwere Zeit durchlebt, in der talentierte und qualifizierte Entwickler das Projekt verlassen haben. Die Gemeinschaft der Trustix-Entwickler und -Anwender müsse nun aber die weitere Entwicklung vorantreiben. Er dankt den zu den Gründern der Distribution zählenden Erlend Midttun, Christian Haugan Toldness und Oyestein, die nicht mehr mit dabei sind, für ihre bisherige Arbeit.

Um Trustix gemäß den Erfordernissen der Benutzer weiterzuentwickeln, kündigt Ajith Vargese Thampi im Namen der Comodo Group Unterstützung an. Trustix soll das sicherste und stabilste Betriebssystem werden. Der bisherige Erfolg des Systems ist hauptsächlich der engagierten Mitarbeit der Community zu verdanken, wie Thampi schreibt.

Eine neue Version von Trustix Secure Linux (TSL) ist offenbar schon in Vorbereitung. In dieser wird der Installer »Viper« durch »Anaconda« ersetzt. Ferner wird es zahlreiche weitere Updates und Änderungen geben. Alle Vorschläge und Unterstützung sind den Entwickler willkommen.

Trustix Secure Linux wurde ursprünglich von der norwegischen Firma Trustix AS entwickelt. Grundlage des Systems bildete die damalige Version von Red Hat Linux. Nach dem Konkurs von Trustix AS wurden die Namensrechte an die Comodo Group Ltd. verkauft, die in Phoenix, Arizona beheimatet ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung