Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Mai 2006, 16:15

Software::Systemverwaltung

Vim 7 freigegeben

Die Entwickler des populären Editors Vim geben eine neue Hauptversion der Applikation frei.

Über vier Jahre sind vergangen seit der Veröffentlichung von »Vim 6«. In dieser Zeit haben die Entwickler vier Aktualisierungen der Applikation freigegeben und eine Vielzahl von Ungereimtheiten beseitigt. Ende letzten Jahres kündigte Bram Moolenaar den nach eigenen Angaben »stabilsten Vim aller Zeiten« an. Nun läutet er eine neue Generation der Applikation ein.

Wie der Entwickler heute auf der Mailingliste bekannt gab, steht eine erste stabile Version von Vim 7 zum Download bereit. Das Programm kommt mit einer Reihe von Neuerungen. Unter anderem unterstützt die Rechtschreibprüfung des Editors über 50 Sprachen. Ferner haben die Entwickler dem Programm eine »intelligente« Komplettierung für C, HTML, Ruby, Python, PHP und andere Sprachen sowie Tab-Pages spendiert. Weitere Neuheiten von Vim 7 stellen ein überarbeitetes Undo-System und die Unterstützung von Vim-Script, ähnlich Python, in Listen und Wörterbüchern dar. Die Unicode-Behandlung wurde in der aktuellen Version verbessert und die Navigation in entfernten Verzeichnissen hinzugefügt. Eine weitere Neuerung von Vim stellt eine integrierte grep-Funktion dar, die auf allen unterstützten Plattformen funktioniert und auch gepackte Archive unterstützt.

Vim stellt eine Implementierung des UNIX-Editors vi dar. Sie wurde um eine Vielzahl neuer Funktionen gegenüber dem Original erweitert. Unter anderem beinhaltet Vim ein mehrstufiges Undo-System, Syntax-Highlighting, Block-Operationen sowie eine Kommandozeilen-Historie.

Die aktuelle Version von Vim 7 kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Weitere Informationen, Tips, Skripte und anderes gibt es auf der Vim-Homepage.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung