Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Mai 2006, 14:38

Software::Desktop::KDE

KDE und FSFE kooperieren

Der KDE e.V, der die Arbeit der gleichnamigen Desktop-Umgebung koordiniert, und die Free Software Foundation Europe (FSFE), haben eine engere Zusammenarbeit angekündigt.

Wie beide Projekte am heutigen Dienstag bekannt gaben, wird KDE e.V. ein assoziiertes Mitglied der FSFE. Gemeinsam wollen beide Parteien sich der »Verbreitung und dem Schutz freier Software auf dem Desktop der Nutzer in Europa und weltweit« widmen. »Der Desktop ist eines der wichtigsten Schlachtfelder«, sagte FSFE-Präsident Georg Greve. Laut Greve müsse die freie Community die »proprietären Desktop-Monopole« beenden.

Eines der ersten Projekte, die beide Organisationen gemeinsam stemmen wollen, wird die Informationsvermittlung sein. KDE und FSFE wollen über freie Software informieren und Alternativen aufzeigen. »Das kann aber nur der erste Schritt sein«, sagte Eva Brucherseifer, Vorsitzende des KDE e.V. Laut Brucherseifer ist es ein erklärtes Ziel beider Parteien, Unternehmen zu helfen eine starke Umgebung auf Basis von Open Source zu bieten. Bereits in der Vergangenheit haben beide Projekte miteinander kooperiert, um dieses Ziel zu erreichen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung