Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Mai 2006, 13:53

Gemeinschaft

Open Management Consortium gegründet

Das Open Management Consortium will für die Vorteile von Open Source und offenen Standards bei System- und Netzwerkverwaltung werben.

In dem Konsortium wollen sich Anbieter von System- und Netzwerkverwaltungs-Software für Linux sowie freie Projekte aus diesem Bereich zusammenfinden. Die Gründungsmitglieder sind die Projekte Nagios (gesponsert von Ayamon), NetDirector (gesponsert von Emu Software), openQRM (gesponsert von Qlusters), openSIMS (gesponsert von Symbiot) und Zenoss (gesponsert von Zenoss) sowie das freie Projekt Webmin. Es wird erwartet, dass weitere Unternehmen und Projekte dazustoßen.

Die Ziele des Konsortiums sind die Bekanntmachung der Vorteile von Open Source und offenen Standards bei System- und Netzwerkverwaltung und die Schaffung einer Plattform für die Zusammenarbeit zwischen den Projekten. Aus dieser Zusammenarbeit soll ein umfassenderes Management-System hervorgehen. Zugleich sollen offene Standards im Management-Bereich vorangetrieben werden. Als eines der ersten Projekte soll ein Protokoll zur Verwaltung von wichtigen Komponenten der IT-Infrastruktur entwickelt werden. Ferner sollen Möglichkeiten geschaffen werden, Daten mit proprietären Verwaltungs-Systemen auszutauschen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung