Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 16. Mai 2006, 10:33

Unternehmen

credativ eröffnet deutsches Open Source Support Center

Die credativ GmbH aus Jülich erweitert das Portfolio der Support-Dienstleistungen um ein Open Source Support Center.

Das erweiterte Angebot des Service- und Support-Anbieters beschränkt sich nicht nur auf ein einziges Open-Source-Projekt oder eine einzige Linux-Distribution, sondern bietet Unterstützung für zahlreiche Open-Source-Projekte. Unter anderem bietet der Dienstleister Support für Distributionen wie Debian, Ubuntu, SUSE, Red Hat oder Xandros. Auch Applikationen wie Gnome und KDE, PostgreSQL, MySQL, Kolab Groupware, eGroupware, Asterisk, Apache, Squid, Postfix, Exim, sendmail, Cyrus, SpamAssassin, ClamAV, Samba, OpenLDAP, Nagios, DRBD, Keepalived, Amanda oder Xen werden von dem Jülicher Unternehmen unterstützt.

Besonders hebt credativ hervor, dass das Unternehmen ohne ein vorgeschaltetes Call Center arbeitet. Die Supportanfragen können direkt an die entsprechenden Spezialisten gestellt werden. Das Supportangebot ist darüber hinaus modular aufgebaut - ein Supportvertrag für gelegentliche Hilfestellungen wird genauso angeboten wie ein 24x7 Support an 365 Tagen im Jahr mit monatlichen Inklusivstunden. Ein Basis-Supportpaket ist laut Angaben des Unternehmens ab 180 EUR monatlich erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung