Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 18. Mai 2006, 12:59

Unternehmen

Novell stellt den »Partner Linux Driver Process« vor

Novell hat einen neuen Prozess vorgestellt, um neue Treiber für Suse Linux Enterprise-Versionen auch dann zu veröffentlichen, wenn die eigentliche Distribution nicht aktualisiert wurde.

Für viele Nutzer der Distributionen stellt die Unterstützung der Hardware eine besondere Herausforderung dar. Wird die Komponente nicht direkt vom Distributor unterstützt, bedeutet eine Treiberinstallation in der Regel entweder eine Neucompilierung des Kernels oder im besten Falle die Einbindung eines vom Distributor nicht freigegebenen Treibers. Bei Enterprise-Varianten verlieren die Nutzer oftmals die garantierte Zuverlässigkeit und laufen Gefahr, dass im Falle von Problemen der Distributor sich ihrem Anliegen nicht widmen wird.

Nun will Novell mit dem »Partner Linux Driver Process« die Installation neuer Treiber drastisch erleichtern. Wie der Hersteller auf seiner Seite schreibt, können Soft- und Hardware-Hersteller neue Treiber nun direkt an Novell liefern. Diese werden dann im Zuge eines Maintenance-Prozesses an die Kunden ausgeliefert und nach Wunsch auch installiert. Die Einbindung eines neuen Treibers wird über das Systemverwaltungswerkzeug YaST abgewickelt. YaST erkennt automatisch die neue Komponente und präsentiert dem Nutzer weitere Informationen zu Updates.

Von der neuen Vorgehensweise verspricht sich Novell, die Pflege des Systems erheblich zu erleichtern. Im Falle eines Distributionsupdates werden nicht nur die offiziellen Komponenten ausgetauscht, sondern auch zusätzliche Treiber aktualisiert. Der Vorteil für die Kunden: Nach einem Update des Kernels muss er sich nicht mehr darum kümmern, zusätzliche Treiber neu zu installieren. Im Problemfall erhält der Kunde offiziellen Support des Herstellers. Hinter den Kulissen will Novell darüber hinaus die Hardware-Partner über Änderungen an den Schnittstellen (kAPI) informieren.

Der neue »Partner Linux Driver Process« wird ab der kommenden Version von Suse Linux Enterprise 10 integriert sein. Wie der Hersteller in seiner FAQ erläutert, sollen Nutzer von Suse Linux Enterprise Server 9, Novell Linux Desktop und artverwandter Produkte beim nächsten Update teilweise in den Genuss des neuen Dienstes kommen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 40 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung