Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 18. Mai 2006, 20:29

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.15.2 erschienen

Die GNOME-Entwickler haben den zweiten aktuellen Schnappschuss des Entwicklungsstandes von GNOME 2.16 herausgegeben.

GNOME 2.16 soll im September 2006 fertig sein und wird zahlreiche neue Features und Änderungen bringen.

Version 2.15.2 richtet sich an Entwickler und sollte von normalen Anwendern nicht eingesetzt werden. Es baut auf glib 2.11.1 und GTK+ 2.9.1. libxml2 hat einige Verbesserungen und Korrekturen erhalten, benötigt aber zwei Patches (Patch 1, Patch 2). Ersterer ist auch für libxslt nötig.

Während die Entwickler an der Integration neuer Versionen der zugrundeliegenden Bibliotheken arbeiten, sind nur wenige der Änderungen für normale Benutzer sichtbar. Der Display-Manager gdm akzeptiert nun keine Optionen mit einfachem Bindestrich mehr, sondern verlangt doppelte Bindestriche. Der Daemon kann nun für jedes Display unterschiedlich konfiguriert werden. Der Video-Player Totem, das Multimedia-Framework GStreamer und der Nautilus-CD-Burner weisen umfangreiche Änderungen und Korrekturen auf.

Der Quellcode von GNOME 2.15.2 liegt auf den Download-Servern des Projektes für die vier Untereinheiten Platform, Desktop, Admin und Bindings vor. Zum Compilieren wird in Kürze eine neue Version von GARNOME erscheinen. Alternativ steht bereits ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Der Zeitplan sieht bis zu GNOME 2.16 noch Entwicklerversionen am 14. Juni und 12. Juli vor. Am 26. Juli soll die erste Betaversion (GNOME 2.15.90 oder 2.16 Beta 1) folgen, am 9. August die zweite (GNOME 2.15.91 bzw. 2.16 Beta 2) und am 23. August ein Release-Kandidat. Am 6. September wird, wenn alles nach Plan verläuft, GNOME 2.16.0 bereitstehen.

Auch die stabile Linie von GNOME wird gepflegt. GNOME 2.14.2 soll am 31. Mai freigegeben werden. Eine weitere aktualisierte und fehlerbereinigte Version soll am 2. August erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung