Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. Mai 2006, 12:28

Software::Distributionen::Debian

Debian »Ready for IBM DB2 data servers«

IBM hat das Open/OS Corporate Linux der Open Source Factory, einen auf Debian aufbauenden Enterprise-Server, als »Ready for IBM DB2 data servers« zertifiziert.

Open Source Factory GmbH

Im Gegensatz zu manch einem Debian-Derivat auf dem Markt, das sich technisch teilweise sehr stark von der Basisdistribution entfernt hat, ist OPEN/OS Corporate Linux laut Angaben des Herstellers vor allem als Dienstleistungsangebot auf der Debian-Plattform anzusehen. Hinter OPEN/OS Corporate Linux soll zu 100% die freie Distribution Debian GNU/Linux stecken. »Wir erbringen die für den Business-Einsatz essenzielle Dienstleistung, nämlich Support und Maintenance«, so Christian Siegert, Geschäftsführer der Open Source Factory.

Wie der Münchner Anbieter nun bekannt gab, können IBM DB2-Anwender Debian ab sofort auch für Mission-Critical-Anwendungen einsetzen. Die Zertifizierung »Ready for IBM DB2 data servers« bescheinigt nun dem System die volle Eignung für die Datenbanklösung von IBM. Laut Open Source Factory ist das ein äußerst wichtiger Schritt für die Akzeptanz von Debian im Business-Umfeld. »Wir haben in vielen Gesprächen mit unseren Kunden gelernt, dass der technisch oder finanziell motivierte Einsatz oftmals an der fehlenden Zertifizierung von Hard- und Software scheitert«, so Siegert weiter. »Mit dem technisch vollständig auf den Debian-Standardpaketen aufbauenden OPEN/OS Corporate Linux ist nun ein voll zertifiziertes Debian-System verfügbar, das diesen Mangel behebt.«

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung