Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Mai 2006, 15:22

Software::Entwicklung

Wikimedia digitalisiert Bücher

Mit einem Digitalisierungsprojekt will Wikimedia neue Wege bei der Förderung Freien Wissens gehen.

Andreas Reinhard: Rechenbuch. Manuskript 1599, Ex Bibliotheca Gymnasii Altonani

de.wikisource.org

Andreas Reinhard: Rechenbuch. Manuskript 1599, Ex Bibliotheca Gymnasii Altonani

Der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland, bisher vor allem durch sein Engagement für die freie Enzyklopädie Wikipedia bekannt, wird sich in das Digitalisierungsgeschäft begeben und das aus dem 16. Jahrhundert stammende Mathematiklehrbuch »Drei Register Arithmetischer ahnfeng zur Practic« des erzgebirgischen Rechenmeisters Andreas Reinhard (1571-1613) digitalisieren.

Die Digitalisierung der Handschrift wird vom Digitalisierungszentrum der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen durchgeführt. Direkt im Anschluss werden die gescannten Seiten in der freien Mediensammlung »Wikimedia Commons« veröffentlicht. In der freien Quellensammlung Wikisource soll dann die eigentliche Arbeit geleistet und das Buch vollständig transkribiert und annotiert werden.

Wikisource funktioniert ähnlich wie die freie Enzyklopädie Wikipedia: Interessierte Mitarbeiter können sich online, direkt im Browser, an der Ausgabe beteiligen. Die Ergebnisse stehen der Allgemeinheit unter einer freien Lizenz zur Verfügung und können kostenlos genutzt und weiterverbreitet werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung