Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 26. Mai 2006, 09:44

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD 5.5

Das FreeBSD-Projekt hat Version 5.5 des freien Betriebssystems herausgegeben, die vorwiegend Korrekturen und Software-Updates enthält.

Die Entwickler gehen davon aus, dass FreeBSD 5.5 die letzte Version der 5er-Reihe sein wird. Vor kurzem wurde bereits FreeBSD 6.1 freigegeben. Ein Wechsel auf diese Version wird empfohlen, da nicht alle Verbesserungen aus Version 6 in Version 5 zurück übertragen wurden. FreeBSD 5.5 ist lediglich ein Service für Anwender, die noch die alte Version 5.x einsetzen und nicht auf FreeBSD 6.x wechseln wollen. Version 5.5 wird noch auf absehbare Zeit mit Korrekturen und Sicherheitsupdates versorgt, die in den Zweig »5-STABLE« eingepflegt werden. Ein Ende der Unterstützung ist erst für den 31. Mai 2008 geplant.

Gegenüber der Vorgängerversion 5.4 wurde ein Treiber für die Cronyx Tau32-PCI-Karten hinzugefügt. Bei Dual-Core-CPUs werden beim Bootvorgang beide Kerne aktiviert. Ferner wurde der uaudio-Treiber um neue Funktionalität erweitert. Im Netzwerkbereich gibt es Unterstützung für zusätzliche Broadcom-Chips, Verbesserungen und Änderungen am NDIS-Wrapper und eine von NetBSD geerbte Bridge-Implementation, die das Spanning Tree Protocol (STP, IEEE 802.1D) unterstützt. Die vollständige Liste der Änderungen ist, getrennt nach Architekturen, in den Release Notes zu finden.

FreeBSD 5.5 unterstützt die Architekturen Alpha, x86_64 (AMD64), x86, pc98 und SPARC64. Es steht auf zahlreichen Mirror-Servern zum Download bereit. Eine BitTorrent-Quelle ist derzeit nicht bekannt. CD-Sätze mit der neuen Version sind von verschiedenen Händlern erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Nehmt Linux (Solarix, So, 28. Mai 2006)
Re: Nehmt Linux (alte Eiche, Sa, 27. Mai 2006)
Re[2]: Nehmt Linux (grmpf, Sa, 27. Mai 2006)
Re: Nehmt Linux (Labersack, Fr, 26. Mai 2006)
Re: Nehmt Linux (Staubwolke, Fr, 26. Mai 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung