Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. Juni 2006, 12:51

Unternehmen

Lenovo bekennt sich zu Linux

Entgegen ersten Meldungen will der chinesische Hersteller Lenovo nun doch Linux unterstützen.

Um Schadensbegrenzung bemüht zeigt sich zurzeit Lenovo. Nachdem vor wenigen Tagen Frank Kardonski, Produkt Manager für die 3000-Laptop-Serie, verkündete, dass Lenovo künftig nur noch Windows unterstützen wird, dementiert das Unternehmen. Wie der Hersteller gegenüber dem Branchendienst CNET bekannt gab, wird es bei Lenovo keinen radikalen Bruch mit Linux geben. Der chinesische Hersteller will weiterhin Linux-Systeme installieren. Voraussetzung sei allerdings, dass die Kunden zuvor die zugehörigen Lizenzen erwerben.

Wie Lenovo weiter verkündet, arbeitet das Unternehmen zusammen mit Novell an einem Projekt, um Linux auf Lenovo-Systemen vorinstallieren zu können. Marc Godin, Vizepräsident zuständig für Marketing, zeigt sich optimistisch, was die Zukunft von Linux bei Lenovo anbetrifft. Im dritten Quartal sollen erstmals Thinkpads mit einer Distribution von Novell angeboten werden.

Der größte Personal-Computer-Hersteller der Volksrepublik China und drittgrößte der Welt wird allerdings nichts an seiner Marketingaussage ändern. Das Unternehmen werde laut Godin weiterhin Windows für den Einsatz auf ihren Produkten empfehlen. Gleichzeitig soll aber auch die Unterstützung von Linux ausgebaut werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Typischer Fall von... (Chef, Mi, 7. Juni 2006)
Typischer Fall von... (Pffft..., Mi, 7. Juni 2006)
Re[6]: Linzenzen erwerben (ttt, Di, 6. Juni 2006)
Re[2]: Linzenzen erwerben (gof, Di, 6. Juni 2006)
Re[5]: Linzenzen erwerben (gof, Di, 6. Juni 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung