Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Juni 2006, 13:55

Software::UNIX

UnixLite 0.2 - Mini-Kernel für Lehrzwecke

An der chinesischen Luft- und Raumfahrt-Universität Nanjing entwickelt ein Team eine kleine Unix-Implementation für die Lehre und eingebettete Systeme.

UnixLite strebt nach Angaben der Entwickler an, zu Unix und Linux kompatibel zu sein. Es handelt sich wie Linux lediglich um einen Kernel, der durch Integration von anderen freien Projekten zu einem vollständigen Betriebssystem wird. Im Falle von UnixLite sind das die C-Laufzeitbibliothek uClibc, die kleiner als GNU Libc ist, und Software des GNU-Projektes.

Der Kernel von UnixLite implementiert nur die wichtigsten Systemaufrufe von Unix und will binärkompatibel zu Linux sein. Er ist in C++ implementiert und besteht zur Zeit aus rund 20.000 Zeilen Code. C++ wird von den Entwicklern als ein besseres C verwendet. Klassen und einfache Vererbung kommen zum Einsatz, die meisten fortgeschritteneren Features von C++, die teilweise mit Leistungseinbußen verknüpft sind, jedoch nicht.

Neben der Programmiersprache sehen die Entwickler den Hauptunterschied zu Minix darin, dass UnixLite bereits über eine Speicherverwaltung mit Paging verfügt. Durch C++ soll der Code modularer und leichter verständlich werden. Dies ist angesichts des geplanten Einsatzes des Systems für die Lehre ein wichtiges Ziel. Für die Zukunft können sich die Entwickler, die die UnixLite Software Foundation gegründet haben, aber auch vorstellen, das System zu einem vollständigen eingebetteten System mit eingeschränkten Echtzeitfähigkeiten auszubauen. Vorläufig hoffen sie bescheiden, dass ihr System für andere von Nutzen ist. »Wenn ein paar Leute die Webseite nützlich finden, wurden unsere Anstrengungen belohnt.«

UnixLite, am 1. Juni in Version 0.2 veröffentlicht, steht unter der GPL. Es kann bereits die Bash-Shell, den GNU-Compiler GCC und viele Tools ausführen. Eine einfache TCP/IP-Implementation ist vorhanden und es kann bereits als einfacher Webserver dienen. Als Dateisystem wurde das von Minix verwendet. Zum Download steht neben dem Kernel auch ein Demo-Paket bereit, das mit dem Emulator Qemu ausführbar ist. UnixLite kommt mit 4 MB RAM aus und benötigt ca. 100 MB Festplattenplatz, muss jedoch derzeit noch mit einer Diskette gebootet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 41 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: chinesischer Unix-Kern (hacker, Fr, 16. Juni 2006)
Re: schlauer Satz (sohalt, Fr, 16. Juni 2006)
Re[10]: chinesischer Unix-Kern (..., Do, 15. Juni 2006)
Re[5]: chinesischer Unix-Kern (Jörg W Mittag, Do, 15. Juni 2006)
Re[4]: chinesischer Unix-Kern (Jörg W Mittag, Do, 15. Juni 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung