Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 23. Juni 2006, 12:15

Software::Distributionen::Mandriva

Alpha-Version von Mandriva Linux 2007 vorgestellt

Der Linux-Distributor Mandriva hat die erste Alpha-Version von Mandriva Linux 2007 zum Download bereitgestellt.

Die Entwicklungsversion der Distribution heißt bei Mandriva traditionell »Cooker«. Den aktuellen Stand haben die Entwickler nun als »Mandriva Linux 2007 Frige« veröffentlicht. Diese Version enthält zahlreiche Änderungen und steht als Live-CD und Archiv zur Verfügung. Zu diesen Änderungen zählen die Unterstützung von Netzwerk-Profilen mit draknetprofile, Anfänge einer Bluetooth-Unterstützung, Verbesserungen im Drucksystem, optimierte Linux-Kernel für den Laptop-Einsatz und die Integration von RSBAC, Xen, DRBD und Unionfs in den Kernel 2.6.16.20. Die sonstige Software ist mit Xorg 7.1, Glibc 2.4, KDE 3.5.3, Gnome 2.15, OpenOffice.org 2.0.2, Firefox 1.5.0.4 und Amarok 1.4.1 auf einem aktuellen Stand.

Mandriva Linux 2007 Frige kann von einem der Mirror-Server heruntergeladen werden. Es stehen vier Varianten einer Live-CD zur Auswahl, jeweils zwei für x86 und zwei für die 64-Bit-Architektur x86_64. Bei beiden hat man die Wahl zwischen einem KDE- und einem GNOME-System. Die CDs enthalten Unterstützung für mehrere Sprachen, darunter Deutsch. Mit dem vom Desktop aus aufrufbaren Installationsprogramm kann das System auf die Festplatte installiert werden. Darüber hinaus ist es möglich, ein bestehendes System übers Netz auf den Stand von Mandriva Linux 2007 Frige zu bringen.

Der Zeitplan für die weitere Entwicklung sieht noch mehrere Testversionen vor, die endgültige Version soll am 15. September veröffentlicht werden. Bereits jetzt scheint man jedoch drei Monate hinter der ursprünglichen Planung zu liegen, so dass sich die Freigabe auch auf Ende des Jahres verschieben könnte.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung