Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 1. Juli 2006, 11:51

Software::Entwicklung

Callisto macht neue Eclipse-Software verfügbar

Unter dem Namen Callisto stehen eine neue Version von Eclipse sowie neun weitere zugehörige freie Projekte zum Download bereit.

Für die federführende Eclipse Foundation ist die Veröffentlichung von Callisto eines der größten Multi-Projekt-Releases, das je eine Open-Source-Community unternommen hat. Die termingerechte Veröffentlichung zeige zudem die Vorhersagbarkeit der Open Source-Softwareentwicklung für Großprojekte.

Callisto bezeichnet die synchrone Veröffentlichung von insgesamt zehn Projekten, die zwar unabhängig von einander sind und auch bleiben werden, durch aufeinander abgestimmte Software-Versionen den Benutzern aber die Installation und Anwendung erleichtern. Das gilt besonders für diejenigen, die Eclipse-Frameworks in ihre eigene Software integrieren. Unsicherheiten, ob Projekte mit verschiedenen Versionsständen zusammen funktionieren, sollen damit vermieden werden, denn die beteiligten Projekte passen zueinander.

Kern der Veröffentlichung, an der 260 Entwickler beteiligt waren und die über 7 Millionen Codezeilen umfasst, ist die neue Version 3.2 der Entwicklungsumgebung Eclipse. Während die Basisversion von Eclipse bereits eine leistungsfähige Java-Entwicklungsumgebung darstellt, ist sie zugleich auch ein Framework für zahlreiche Erweiterungen, die in Form von Plugins alle erdenklichen Funktionen hinzufügen können, von der Unterstützung von Entwurfs-, Entwicklungs- und Testmethoden bis zur vollständigen Unterstützung weiterer Programmiersprachen. Darüber hinaus kann Eclipse als Framework für eigene Anwendungen genutzt werden (Rich Client Platform, RCP).

Callisto umfasst neben Eclipse die Business Intelligence and Reporting Tools (BIRT) 2.1, C/C++ IDE (CDT) 3.1, Data Tools Platform (DTP) 1.0, Eclipse Modeling Framework (EMF) 2.2, Graphical Editor Framework (GEF) 3.2, Graphical Modeling Framework (GMF)1.0, Test and Performance Tools Platform (TPTP) 4.2, Web Tools Platform (WTP) 1.5 und den Visual Editor (VE) 1.2.

Die wichtigsten Neuerungen in diesen Projekten sind die neue OSGi-Laufzeitumgebung als Standalone-Framework und Grundlage der Rich Client Platform, neue Werkzeuge zur Vereinfachung des Erstellens, Weitergebens und Testens von Webdiensten, Unterstützung für Mac OS X und Windows Vista (Preview) sowie die erste Veröffentlichung der Data Tools Platform (DTP) und des Graphical Modeling Framework (GMF). Der Download ist von der Callisto-Seite von Eclipse möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung