Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. Juli 2006, 15:39

Khronos stellt Bellagio OpenMAX IL vor

Die Khronos Group hat Version 0.2 einer freien Beispiel-Implementation der Spezifikation OpenMAX IL für Linux veröffentlicht.

Die Spezifikation OpenMAX IL definiert eine standardisierte Medien-Komponenten-Schnittstelle zur Kommunikation und Integration von Multimedia-Codecs, die in Hardware oder Software implementiert sein können. Bellagio ist eine beispielhafte Implementation von OpenMAX IL für Linux für x86- und ARM-Plattformen.

Die neue Version 0.2 von Bellagio enthält die Bibliothek libomxil und den Kern von OpenMAX IL, einen MP3-Dekoder, eine einfache Lautstärkeregelung und eine Komponente, die die Audio-Daten via ALSA ausgibt. Diese Komponenten sind konform zu den Basis- und Interoperabilitäts-Profilen von OpenMAX und können daher miteinander verbunden werden. Bellagio kann zusammen mit Beispielcode von Sourceforge heruntergeladen werden.

Mit der neuen Version soll es für Entwickler einfacher werden, neue OpenMAX-Komponenten zu erstellen. Beispiele sind Voice-over-IP- oder Video-Codecs, Audiomixer und Audioeffekt-Komponenten und Video-Ein/Ausgabe-Komponenten z.B. für Video4Linux.

STMicroelectronics entwickelt einen Satz von GStreamer-Plugins, die Bellagio-Komponenten verwenden. GStreamer ist ein verbreitetes Multimedia-Framework für Linux. Auch Linux-basierte Geräte wie das Internet-Tablet Nokia 770 nutzen es. Mit den Bellagio GStreamer-Plugins sollen alle Anwendungen, die GStreamer verwenden, in die Lage versetzt werden, Multimedia-Beschleunigung in der Hardware zu nutzen. Bellagio OpenMAX-Komponenten können jedoch auch direkt von Anwendungen genutzt werden.

OpenMAX IL (Integration Layer) ist die erste von drei Schichten des ohne Lizenzgebühren verwendbaren offenen Standards OpenMAX der Khronos Group. Die anderen beiden Schichten sind OpenMAX DL (Development Layer) mit einer umfangreichen Sammlung von Audio-, Video- und Bildfunktionen sowie OpenMAX AL (Application Layer) mit einem Satz von APIs, die eine standardisierte Schnittstelle zwischen Anwendungen und Multimedia-Middleware definieren. Die Multimedia-Middleware ist für das Bereitstellen der gewünschten Funktionalität verantwortlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung