Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. Juli 2006, 08:11

Software::Distributionen

FreeDOS 1.0 noch im Juli

Nach jahrelanger Entwicklung soll FreeDOS, der freie Ersatz für MS-DOS, Ende Juli in Version 1.0 erscheinen.

»FreeDOS ist immer noch sehr lebendig«, beginnt Jim Hall, einer der Gründer des Projektes, seine Mitteilung im Forum von FreeDOS. Der aktuelle Stand von FreeDOS ist so stabil, dass Hall keine Schwierigkeit darin sieht, bis zum Ende des Monats Version 1.0 offiziell freizugeben. Sein Zeitplan sieht vor, dass das Projekt ab sofort eingefroren wird. In dieser ersten Phase werden noch Updates bestehender Programme und Korrekturen akzeptiert, neue Programme jedoch nicht mehr. Am 14. oder 15. Juli soll eine Testversion von 1.0 erscheinen. Danach werden nur noch kritische Korrekturen angenommen, es sollen aber keine neuen Features mehr hinzukommen. Neuerungen müssen dann auf die nächste Version warten. Am 28. Juli soll Version 1.0 offiziell angekündigt und freigegeben werden.

FreeDOS will ein vollständiges, freies und 100% MS-DOS-kompatibles Betriebssystem sein. Während MS-DOS längst nicht mehr unterstützt wird, ist das vor mehr als zehn Jahren gegründete FreeDOS in einigen Bereichen nach wie vor gefragt.

FreeDOS ist nach Angaben der Entwickler ideal für jeden, der eine Version von DOS mit Hard- oder Software ausliefern will. Es läuft noch auf sehr alter Hardware, in DOS-Emulatoren und in eingebetteten Systemen. FreeDOS ist auch eine wertvolle Ressource für Leute, die ihr eigenes Betriebssystem entwickeln wollen. Es ist das einzige freie DOS-kompatible System. Heutzutage wird es gelegentlich von Herstellern auf Computern vorinstalliert, die kein proprietäres System, aber auch kein Linux vorinstallieren wollen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung