Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Juli 2006, 12:02

Software::Distributionen

PrOOo-Box jetzt auch als DVD

Die PrOOo-Box, die die aktuelle Version von OpenOffice.org mit zusätzlichen Daten enthält, ist in einer erweiterten Version auf DVD verfügbar.

Für die vor wenigen Tagen veröffentlichte Version 2.0.3 der Büro-Software OpenOffice.org bietet das deutschsprachige Projekt der gleichnamigen Open-Source-Community die PrOOo-Box zusätzlich zur CD-Version auch in einer DVD-Version mit erweitertem Inhalt an.

Die PrOOo-Box hat sich als betriebssystemübergreifende Zusammenstellung der Installationsdateien für Windows, Linux (RPM) und Mac OS X (PowerPC) mit Dokumentation, Rechtschreibung, Vorlagen und zusätzlichen Inhalten etabliert. Neben der Möglichkeit, das Programm auch ohne Breitband-Internetzugang zu nutzen, ermöglicht die PrOOo-Box die Nutzung einer weitgehend angeglichenen Arbeitsumgebung unter den verschiedenen Betriebssystemen.

In letzter Zeit wurden in der OpenOffice.org-Community weitere Installationspakete für die verschiedenen Betriebssysteme entwickelt, wie beispielsweise eine Version für Debian-basierte Linuxsysteme (DEB), die Intel-Version von Mac OS X und direkt vom USB-Stick lauffähige Versionen für Windows und Mac OS X. Diese als »Portable OOo« bezeichneten Versionen ermöglichen die Verwendung von OpenOffice.org, ohne dass das Programm auf dem eingesetzten Rechner installiert werden muss.

Diese zusätzlichen Installationspakete wurden in die DVD-Version integriert. Auch die Versionen für Solaris Sparc, Solaris x86 und FreeBSD (5 + 6) sind jetzt enthalten. Weitere neue Inhalte auf der DVD sind die englischsprachige Originalversion und die Sprachpakete, mit denen die Oberfläche auf Englisch, Deutsch und Französisch angezeigt werden kann. Neu für Entwickler sind das Software Development Kit (SDK) und das UNO Runtime Environment (URE) für die verschiedenen Plattformen sowie der Quellcode von OpenOffice.org. Alle Inhalte der DVD sind auch über die Online-Version der PrOOo-Box zu beziehen. Die CD bietet über Verknüpfungen ins Internet auch Zugriff auf die Dateien, die aufgrund ihres Platzbedarfs nicht eingebunden werden konnten.

Durch die offenen Lizenzen darf die PrOOo-Box genauso wie OpenOffice.org beliebig oft heruntergeladen, kopiert und weitergegeben werden. Neben den direkten Download-Möglichkeiten der PrOOo-Box empfiehlt sich vor allem für das fast 4 GB große DVD-ISO die Verwendung eines BitTorrent-Clients, um ein umfangreicheres Netzwerk für die Verteilung der Daten zu nutzen. Die Torrent-Dateien befinden sich neben den ISO-Dateien auf den Download-Seiten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung