Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 11. Juli 2006, 12:46

Software::Kommunikation

Firefox-Verwendung wächst wieder

Einer Analyse der Firma OneStat.com zufolge ist nach einer Phase der Stagnation der Einsatz von Firefox als Webbrowser wieder steigend.

Wie OneStat.com herausgefunden hat, stieg der Anteil von Firefox auf den beobachteten Webseiten auf 12,93 Prozent. Dies sei eine Steigerung um 1,14 Prozent seit Mai. Gleichzeitig ist der Anteil des Internet Explorer bzw. der Browser, die sich dafür ausgeben, auf 83,05 Prozent gefallen, 2,12 Prozent weniger als im Mai. Zuvor hatte der Anteil von Firefox eine Weile stagniert.

Andere Webbrowser haben laut OneStat.com einen verschwindend geringen Anteil: Safari liegt mit 1,84 Prozent auf Platz 3, Opera mit 1,0 Prozent auf Platz 4. Kaum noch messbar ist der Anteil von Netscape, und andere Browser werden erst gar nicht aufgeführt.

In den USA liegt der Firefox-Anteil mit 15,82 Prozent über dem weltweiten Durchschnitt, auch Safari ist mit 3,28 Prozent höher als im Durchschnitt vertreten. Besonders gut steht Firefox offenbar in Deutschland da. 39,02 Prozent aller gemessenen Zugriffe entfielen auf ihn. Der Internet Explorer konnte 55,99 Prozent verzeichnen, Opera 2,78 Prozent und Safari 1,73 Prozent.

Die Messmethode von OneStat.com stützt sich auf Webseiten, die die Dienstleistungen von OneStat.com in Anspruch nehmen. Für die aktuellen Zahlen wurden 2 Millionen Besuche der Seiten pro Tag aus einhundert Ländern ausgewertet, wobei pro Land 20.000 Besucher pro Tag berücksichtigt wurden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung