Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Juli 2006, 09:45

Software::Distributionen::Fedora

FedoraWomen-Programm ins Leben gerufen

Das Fedora-Projekt will Frauen mit speziellen Foren, Mailinglisten und Chats besser repräsentieren.
Von ThomasS

Aus der Sicht des Fedora-Projekts stellen Frauen einen wesentlichen Anteil an der Nutzerbasis der offenen Distribution dar. Dem steht allerdings aus der Sicht seiner Macher eine Diskrepanz gegenüber, die unter anderem im Fehlen sichtbarer Beiträge innerhalb des Projekts deutlich wird. Dies ist Grund genug für das FedoraWomen-Programm, das die Repräsentation von Frauen innerhalb Projekt verbessern soll. Zukünftig soll es nach Willen der Initiatoren einige speziell auf die Belange von Frauen innerhalb des Projekts zugeschnittene Möglichkeiten geben, die die Beiträge und Interessen von Frauen besser repräsentieren sollen.

Dazu zählen ein Nutzer-Forum, eine Mailingliste und ein IRC-Kanal auf Freenode, über die sich interessierte Frauen auf verschiedene Weise untereinander austauschen können. Darüber hinaus stehen den Frauen innerhalb des Fedora-Projekts zukünftig auch besondere Wikis zur Verfügung, über die Beiträge eingereicht werden können. Weitere Einzelheiten sind auf den Webseiten des Projekts nachzulesen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 29 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Super! (Alois Schwarzer, Di, 18. Juli 2006)
Re[6]: Eine Sache haette ich: (TBO, Di, 18. Juli 2006)
Re[5]: Eine Sache haette ich: (ein unnachgiebiger, Di, 18. Juli 2006)
Re[3]: wozu? (Daniel Baumann, Di, 18. Juli 2006)
Re[4]: Eine Sache haette ich: (TBO, Di, 18. Juli 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung