Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Juli 2006, 14:28

Konsortium für Linux-Telefonie verstärkt sich

Das Linux Phone Standards (LiPS)-Forum wird künftig auch von Telecom Italia, Texas Instruments, ZTE und anderen Firmen unterstützt.

Das im November 2005 gegründete LiPS-Forum besteht aus Unternehmen, die ein strategisches Interesse an Telefonie unter Linux haben. Es arbeitet nach eigenen Angaben daran, eine standardisierte Software-Plattform zu definieren, die es ermöglicht, Anwendungen und Dienste für Endanwender auf allen Arten von Linux-basierten Telefongeräten einzusetzen. Durch diese erhöhte Interoperabilität soll die Einführung von Linux gefördert werden.

Das Forum erwartet ein jährliches Wachstum der Umsätze mit Linux-Mobilgeräten um über 28 Prozent. Dies ist laut Haila Wang, dem Präsidenten des Forums, darauf zurückzuführen, dass Linux eine attraktive Alternative zu den proprietären Betriebssystemen von heute darstellt. Durch eine Standardisierung der Linux-basierten Software-Plattform und der APIs soll die Zeit bis zur Marktreife von Linux-Telefonen, die die Anforderungen der Netzbetreiber erfüllen, verkürzt werden.

Der Erfolg von Linux ist zu einem guten Teil auf die Einhaltung von Standards zurückzuführen. Im Telefonie-Bereich waren diese Bemühungen bisher auf Kernel-Optimierungen beschränkt, die beispielsweise eine kürzere Boot-Zeit, bessere Energieverwaltung und verminderten Speicherbedarf zum Ziel haben. Das ist für den Massenmarkt noch nicht ausreichend, meinen die Mitglieder des Forums, weshalb die Standardisierung auf Anwendungen und Dienste ausgedehnt werden soll. Das LiPS-Forum stimmt seine Aktivitäten mit verwandten Initiativen wie der Mobile Linux Initiative (MLI) der Open Source Development Labs (OSDL), der noch unbenannten Entwicklungsplattform für mobiles Linux und dem Consumer Electronics Linux Forum (CELF) ab.

Ein halbes Jahr nach seiner Gründung ist das LiPS-Forum auf zwanzig Mitglieder angewachsen. Neben Telecom Italia, Texas Instruments und ZTE konnten auch A-la-Mobile, Longcheer, McAfee, Movial Oy, Purple Labs und Spreadtrum als neue Mitglieder begrüßt werden. Eine aktuelle Mitgliederliste ist auf den Webseiten der Organisation zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung