Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. Juli 2006, 16:40

Gemeinschaft::Konferenzen

Programm des 13. Linux-Kongresses vorgestellt

Der Internationale Linux-Kongress 2006 findet vom 5. bis 8. September an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule in Nürnberg statt.

Der Veranstalter GUUG (German Unix User Group) präsentiert nun das Programm des Kongresses. Zugleich wurde auch die Online-Registrierung geöffnet.

Der Linux-Kongress, traditionell ein Entwicklertreffen, ist nicht mehr aus dem jährlichen Zyklus der Kongresse von Linux-Experten und -Entwicklern wegzudenken. Die Besucher kommen aus ganz Europa und zum Teil auch aus Übersee. Der Kongress widmet sich der Kernel- und Systemprogrammierung und ist eine der drei wichtigsten Konferenzen weltweit in diesem Bereich, neben der australischen Linux.Conf.au und dem Ottawa Linux Symposium.

Wie in den vergangenen Jahren werden an den ersten beiden Konferenztagen wieder mehrere Tutorien gegeben. Von den jeweils sechs angebotenen Tutorien erstrecken sich zwei über zwei Tage.

Das Vortragsprogramm der beiden anderen Tage steht ebenfalls fest. Mehr prominente Kernel-Hacker und andere herausragende Entwickler als in den letzten Jahren haben in diesem Jahr Vorträge eingereicht. Alan Cox hat sich angesagt, um die Keynote zum Thema »Collaboration, Community and Future Technology« zu halten. Jon »Maddog« Hall wird die Konferenz am Freitagabend mit den »Footnotes« beschließen. Dazwischen gibt es Informationen zu aktuellen und in den Schlagzeilen stehenden Entwicklungen von Theodore Ts'o, Jeff Dike, Volker Lendecke, Lars Marowsky-Brée, Andi Kleen, Ralf Spenneberg und anderen. Die Konferenzsprache ist, wie immer, Englisch.

Die Preise wurden gegenüber dem Vorjahr erhöht. So kostet ein Konferenztag nun 180 EUR, alle vier Tage schlagen mit 560 EUR zu Buche. Frühbucher erhalten einen 25-prozentigen Rabatt bei Anmeldung bis 13. August und Bezahlung bis 18. August. Angehörige der GUUG oder NLUUG erhalten weitere 25%. Für Studenten gibt es wieder günstige Sonderpreise.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung