Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. Juli 2006, 12:25

Software::Desktop::Gnome

Neue Debatte um Mono in GNOME

Die gelegentlich aufflammenden Diskussionen um den Stellenwert von Mono im GNOME-Projekt finden aktuell auf der GNOME-Entwicklerliste ihre Fortsetzung.
Von ThomasS

Kaum ein Thema hat die freie Softwareszene so entzweit wie die Frage nach dem Stellenwert von Mono in GNOME, eine freie Implementierung von Microsofts.NET. Offenbar wird die Thematik erneut auf der Entwicklerliste des GNOME-Projekts diskutiert. Wieder stehen sich die, z.T. unversöhnlichen, Standpunkte gegenüber. Während die Befürworter einer Mono-Integration die drohenden Gefahren eines Untergangs des GNOME-Projekts, bei ausbleibender Integration bzw. Innovation, an die Wand malen, weisen die Gegner auf die konzeptuellen Schwächen der NET-Implementierung hin. Dazu zählen vermeintliche Probleme bei der Performance oder Stabilität sowie die allgemeine rechtliche Bedrohung durch Microsoft. Bislang hat sich Redmond mal unterstützend, aber sonst eher abwartend gegenüber Mono verhalten. Allerdings hatte Steve Ballmer auf Nachfrage patentrechtliche Schritte gegen die freie.NET-Implementierung nicht ausschließen wollen.

Die neuerliche Diskussion bringt auch noch einmal den Konkurrenten, Suns Java, ins Spiel. Offenbar ist in Kreisen, die der GNOME-Stiftung nahe stehen, die Auffassung verbreitet, dass Suns neue, freiere Lizenzierung von Java zu spät kommt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 121 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Zwergenaufstand (MM, Fr, 28. Juli 2006)
Re[5]: QT (düse, Mi, 26. Juli 2006)
Re: mono verus Java (Nulli, Mo, 24. Juli 2006)
Re: hoert doch auf (Nulli, Mo, 24. Juli 2006)
Re[2]: hoert doch auf (Trottelvernichter, Mo, 24. Juli 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung