Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Thema: Installieren Sie Alphaversionen?

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von JoeB27 am Fr, 3. März 2017 um 14:17 #

Bei Distributionen update ich gerne schon zur Beta Zeit um zu wissen was mich erwartet, wenn man später noch Server umstellen will. Außerdem kann man helfen Fehler noch vor dem Release zu verbessern. Davon abgesehen waren in den meisten Fällen die Beta Versionen von Distros so stabil dass man sie problemlos auf dem Desktop nutzen kann. Wenn doch mal ein Showstopper auftrat, dann reportet man den Fehler und spielt notfalls das Backup wieder ein, wenn man nicht vorrübergehend trotzdem arbeiten kann.

1
Von tadaa am Fr, 3. März 2017 um 15:00 #

Überwiegend meine eigene, weil ich die schreibe.

Ich nutze einen Editor den ich regelmäßig aus SVN-Sourcen baue und so in den Genuss von neuen Features komme, die ich auch teste.

Distributionen im Alpha-Stadium nutze ich nicht.

0
Von schmidicom am Fr, 3. März 2017 um 16:11 #

Wenn ich mir eine Software direkt aus dem master-Branch eines Git-Projekt ziehe und baue kann man das doch als Alpha bezeichnen oder?

1
Von walker1973 am Fr, 3. März 2017 um 16:46 #

Alpha Versionen installiere ich nie, geladen ja nen USB Stick fertig gemacht und als Live System gebootet ja.
Vor einer Beta 2 oder Beta 3 würde ich nicht installieren zumindest nicht auf einem Rechner den man dauernd im Einsatz hat. Da muss man schon einen zweiten Rechner haben das man da testen kann, aber auf einem Produktiven Rechner nie.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 03. Mär 2017 um 16:48.
1
Von Monteur am Fr, 3. März 2017 um 19:39 #

Zur Installation einer α-Version besteht überhaupt kein Anlass, ganz unabhängig von der Kategorie. Beim Erreichen der γ-Version denke ich vielleicht mal darüber nach. Ein gewisser Grad an Sicherheit entsteht erst bei der λ-Version. Ohne Bedenken nähme ich die ω-Version. So lange kann ich aber in den seltensten Fällen warten.

1
Von mnbvcxy am Sa, 4. März 2017 um 12:06 #

Manchmal installiere ich Alpha-Versionen, dann aber eher aus dem Nicht-Linux-Bereich, wie z.B. HaikuOS oder ReactOS.

Opensuse Tumbleweed dürfte nach der Veröffentlichung eines frischen Snapshots ja wohl dennoch eher nicht als Alpha-Version anzusehen sein.

  • 1
    Von lmaubwx am So, 5. März 2017 um 10:54 #

    Manchmal installiere ich Alpha-Versionen, dann aber eher aus dem Nicht-Linux-Bereich, wie z.B. HaikuOS oder ReactOS. […]

    Das passt nur in eine virtuelle Maschine. Die Installation auf eine reelle Maschine ist alles andere als sinnvoll, weil unzweckmäßig.


    […] Opensuse Tumbleweed dürfte nach der Veröffentlichung eines frischen Snapshots ja wohl dennoch eher nicht als Alpha-Version anzusehen sein.

    Bei einer sogenannten "Rolling Release" gibt es überhaupt gar keine Versionierung, weil man aufgrund der hohen Frequenz der Entwicklungsschritte und der quasi unendlich langen Unterstützung erst gar nicht zu einer Nummerierung kommt. Darüber nachzudenken ist Verschwendung zerebraler Ressourcen.

    • 0
      Von mnbvcxy am Mo, 6. März 2017 um 16:20 #

      Eine Installation auf realer Hardware ist mehr als zweckmäßig, da man in einer virtuellen Maschine kaum hardwarebezogene Fehler findet. Haiku lässt sich recht problemlos auf realer Hardware ausprobieren. ReactOS ist hier bis dato deutlich problematischer.

      Jemand, der Alpha-Versionen nur in der virtuellen Maschine ausprobiert, hat diese im Sinne der Umfrage gar nicht installiert und somit auch gar nicht wirklich getestet. Von daher trifft diese Umfrage dann übrhaupt nicht zu.

      Tumbleweed selbst wird immer als komplette Distribution gebaut und zum Zeitpunkt eines Snapshots wird immer eine komplett neu gebaute Tumbleweed-Distribution herausgegeben, die im OBS automatisch gebaut und vorgetestet wurde.

      Tumbleweed ist ja eine Rolling-Release-Distro. Es ging dabei nicht um die Frage der Versionierung, deren Präsenz oder Nichtpräsenz hat mit einem hypothetischen Alpha-Status erst einmal gar nichts zu tun. Eine Rolling-Release-Distro befindet sich nicht automatisch in permanentem Alpha-Status.

1
Von Josef Hahn am Sa, 4. März 2017 um 21:33 #

Kommt drauf an. Wenn der Stable-Zweig des Projektes schon das Erzeugen von Laborbedingungen für den stabilen Betrieb erfordert, und das benötigte Feature Set aber eigentlich abgedeckt ist, dann sicher nicht.

Wenn das Projekt größer ist, über gewisse Qualitätssicherungsprozesse verfügt, und im Alpha-Zweig etwas Spannendes feilbietet; dann ist es hauptsächlich die Frage, wie tief ins System man eingreift mit der Installation.

1
Von wurzel am So, 5. März 2017 um 15:29 #

Das mit den Alpha - Beta - RCxyz und Stable ist ein reines Wortspiel. Es wird immer zu 'stable Release' von LO für Produktionsbedingungen geraten und trotzdem sind und bleiben sie trotz 'stable' Bug-Horror-Produkte

Das gilt für nahezu jede Software .. was ist das schon stabil an 'stable' .. höchstens das Ego des Maintainers wenn er seiner Software diesen Status selbst verleiht ..

Ich verwende seit Jahren tagtäglich eine Alpha-Software, die wöchentlich neue Updates bekommt, und trotz 'alpha' steckt sie locker viele Stable-Wettbewerbsprodukte in die Tasche ..

Klar - der Einzelfall sagt gar nichts. . aber 'stable' sagt auch nichts ..

  • 1
    Von sxdakd am So, 5. März 2017 um 23:08 #

    natürlich sagt das was wenn der Entwickler sich an die Definitionen hält:

    alpha: hat noch nicht alle geplanten Features,
    beta: hat alle geplanten Features aber noch voller bekannter bugs
    stable: bekannte bugs der beta gefixed und soweit 'fehlerfrei'.

    Wenn nat. so hobbyfrickler alles immer als neueste version raushauen, ja dann ist alles 'stable'.

mehr AUR
0
Von #! am Mo, 6. März 2017 um 00:25 #

Nutze zahlreiche AUR-Pakete, die direkt aus dem git-/svn-/bzr- master/trunk gebildet werden.

1
Von Mueller am Mo, 6. März 2017 um 09:31 #

Also wenn es heißt, dass
Stable = Release
Testing = Beta
UnStable = Alpha
Experimental ist keine vollwertige Ditro,
dann bin ich Beta-Nutzer.

Aber wie sieht es mit Wine-Devel aus? Eher Alpha- oder schon Beta-Version?

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten