Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Januar 2017, 11:03

Software

Animations-Software Synfig Studio 1.2.0 mit neuer Render-Engine

Die 2D-Animations-Software Synfig Studio 1.2.0 ist mit neuer Render-Engine und weiteren Verbesserungen erschienen.

synfig.org

Die Animations-Software Synfig Studio ist bereits seit 2005 freie Software. Der im letzten Jahr mit Version 1.0 begonnene neue Entwicklungszyklus wird jetzt mit Synfig 1.2.0 fortgesetzt. In den 16 Monaten seit der Veröffentlichung von Synfig 1.0 wurde die Render-Engine komplett neu geschrieben und weist nun eine aufgabenbasierte Architektur auf. Dadurch wird eine wesentliche Beschleunigung für Bitmap- und Vektor-Elemente erreicht. Die neue Engine bietet zudem volles Multi-Threading und einen reduzierten Speicherverbrauch.

Eine weitere Verbesserung konnte durch die Integration von Papagayo Lipsync Software erreicht werden. Dank dieser Software zur Lippensynchronität, die es auch als Blender-Erweiterung gibt, kann jetzt auch in Synfig Studio die Mundform dem gesprochenen Text synchron angepasst werden, wie in einem Video der Entwickler zu sehen ist.

Die neue Ebene »Free Time« eignet sich für die Erstellung von Zeitlupeneffekten. Der Konverter »Animated File« ermöglicht die Einbindung von Animations-Punkten aus externen Quellen. Anfänglich werden lediglich PGO-Dateien gelesen. Der Einstellungsdialog wurde für Synfig 1.2.0 komplett überarbeitet. Beim Rendern via Kommandozeile werden nun mehrere Threads genutzt. Das Widget zur Gruppentransformation erhielt über den Einstellungsdialog zuschaltbare Tootips. Zudem wurde der Code von Synfig kompatibel zu C++11 gemacht. Darüber hinaus wurden eine Reihe von Fehlern und Absturzursachen beseitigt.

Eine Liste aller Änderungen liefert die Ankündigung der Veröffentlichung. Synfig Studio 1.2.0 kann von der Webseite des Projektes heruntergeladen werden. Dort wird um eine Spende für das Projekt gebeten. Wer das nicht möchte, findet unten auf der Seite einen Verweis auf den direkten Download. Für Linux steht ein App Image in 32- und 64-Bit bereit. Zudem gibt es dort Pakete für Mac OS X und Windows. Der Quellcode steht auf SourceForge bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung