Login
Newsletter
Werbung

Mi, 15. März 2017, 13:49

Software::Distributionen::BSD::NetBSD

NetBSD 7.1 freigegeben

Die Entwickler des freien Unix-Systems NetBSD haben die Version 7.1 veröffentlicht. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe lag auf Korrekturen und kleineren neuen Funktionen.

NetBSD

Zwischen neuen Versionen von NetBSD liegen mittlerweile Jahre, wie bei Linux in den ganz frühen Zeiten. So dauerte es gut 17 Monate, um nach NetBSD 7.0 die aktualisierte Version 7.1 zu veröffentlichen. Binärpakete und Bootmedien für einen großen Teil der unterstützten Systeme stehen auf den Spiegelservern des Projektes zum Download bereit.

Die in der Ankündigung von NetBSD 7.1 aufgeführten Änderungen sind relativ zur leicht aktualisierten Version 7.0.2. Alle Änderungen sind Änderungen aus der laufenden Entwicklung von NetBSD 8, die als stabil genug für eine Veröffentlichung angesehen wurden. Neue Funktionalität findet man in NetBSD 7.1 nur spärlich, mit größeren Neuerungen, darunter reproduzierbaren Builds, ist erst in NetBSD 8 zu rechnen.

In NetBSD 7.1 wurden zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken korrigiert, für die überwiegend bereits zuvor Updates bereitgestellt wurden. Eine der größten Änderungen in NetBSD 7.1 ist die Unterstützung des Raspberry Pi Zero. Ferner kamen Anfänge einer Unterstützung von DRM und KMS für Nvidia-Grafikkarten mit dem Nouveau-Treiber hinzu. Da diese standardmäßig noch nicht aktiviert ist, müssen Interessenten an dieser Funktionalität ihren Kernel mit den entsprechenden Optionen nouveau und nouveaufb neu compilieren.

Neu hinzu kam in NetBSD 7.1 vioscsi, ein Disk-Treiber für die Google Compute Engine. Die Linux-Kompatibilitätsschicht erhielt einige Verbesserungen, genug, um auch den Adobe Flash Player 24 nutzen zu können. Der Gigabit-Ethernet-Treiber für Intel i8254x, wm, erhielt Unterstützung für C2000 KX und 2.5G und Wake On Lan. Korrekturen sorgen dafür, dass 82575 und neuere SERDES-basierte Systeme nun funktionieren. Auch der Netzwerkchip des Boards ODROID-C1 wurde nun zum Laufen gebracht. Daneben wurde die Hardware-Unterstützung etlicher weiterer Treiber erweitert. Alle Änderungen kann man im Detail im Änderungslog finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung