Login
Newsletter
Werbung

Do, 22. Juni 2017, 09:46

Software::Distributionen::Mandriva

OpenMandriva LX 3 aktualisiert

Das OpenMandriva-Team hat die zweite Aktualisierung von OpenMandriva Lx 3 veröffentlicht. Die aktuelle Version bringt zahlreiche Komponenten in neuen Versionen mit und aktualisiert viele Distributionspakete.

openmandriva.org

Rund zehn Monate nach der Freigabe von OpenMandriva Lx 3.0 steht mit OpenMandriva Lx 3.02 die mittlerweile zweite Aktualisierung der Distribution zum Bezug bereit. Sie bringt zahlreiche neue Pakete mit sich und aktualisiert die wichtigsten Komponenten. So beruht OpenMandriva Lx 3.02 nun auf Linux 4.11.3, Systemd 233 und Glibc 2.25. LLVM/Clang 4.0.1 dient als Standard-C-Compiler und wurde verwendet, um die Distribution zu erstellen. Dafür wurden auch neue Optimierungen genutzt, was nach Aussagen der Entwickler die Geschwindigkeit steigern und den Speicherbedarf verringern soll. Zudem ist der Distribution auch der GCC 6.3.1_2017.02 beigelegt. Die Installation der Distribution übernimmt ab sofort Calamares in der Version 3.1.0.

Der Desktop bilden Xorg 1.19.3, Wayland 1.12.0, Mesa 17.1.1, KDE Frameworks 5.33.0 und Plasma 5.9.5. Für die nötige Applikationsvielfalt sorgen zudem KDE Applications 17.04.0. Mit in der Distribution enthalten sind zudem LibreOffice 5.3.3, Firefox 53.0, Chromium 58.0, Krita 3.1, Digikam 5.5.0, SMPlayer 17.5 und [app]VLC 2.2.4.

Fotostrecke: 15 Bilder

OpenMandriva Lx 3.0 - Start der Distribution
OpenMandriva Lx 3.0
OpenMandriva Lx 3.0
OpenMandriva Lx 3.0
OpenMandriva Lx 3.0
OpenMandriva Lx 3.02 steht für die x86_64-Achitektur zum Download bereit. Neben Standardsystemen werden UEFI und USB-Festplatten unterstützt. Abbilder für die i586- und ARM-Architekturen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen und sind noch kein Bestandteil der aktuellen Ausgabe. Eine Aktualisierung bereits bestehender Systeme kann entweder mittels rpmdrake oder aber urpmi --auto-update erfolgen. Als Systemvoraussetzungen werden laut Angaben auf der Seite des Projektes 2 GB Speicher und 10 GB Festplattenplatz angegeben. Für die Live-Variante werden mindestens 1,5 GB RAM benötigt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung