Login
Newsletter
Werbung

Fr, 2. März 2018, 09:47

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu 16.04.4 LTS freigegeben

Ubuntu 16.04.4 LTS »Xenial Xerus« wurde jetzt verspätet für Desktop, Server und Cloud freigegeben. Zudem wurden alle Varianten von Ubuntu mit LTS-Support aktualisiert.

Canonical

Canonicals Aktualisierungen von Veröffentlichungen mit Langzeitreport bringen üblicherweise viele aktualisierte Pakete und meist auch einen Hardware-Enablement-Stack (HWE), der dafür sorgen soll, dass die Images über die Laufzeit von bis zu fünf Jahren auch auf aktueller Hardware installierbar sind. Dabei geht es um die Aktualisierung von Kernel und Xorg-Stack. Im Fall von Ubuntu 16.04.4 wird HWE für alle unterstützten Varianten außer der 32-Bit-Version von PowerPC angeboten. Zudem wird die Server-Variante weiterhin mit dem originalen Kernel 4.4 ausgeliefert, im Installer kann allerdings auch der HWE-Kernel ausgewählt werden.

Der eigentlich geplante Release-Termin Mitte Februar wurde bereits im Januar angesichts der Mehrarbeit zur Eindämmung von Meltdown und Spectre verschoben. Im letzten Punkt-Release vor der Veröffentlichung von Ubuntu 18.04 LTS »Bionic Beaver« hebt der HEW-Stack den Kernel von 4.4 auf 4.13 an. Der Mesa-Stack wird auf 17.2 aktualisiert, während der X-Server bei Version 7.7 steht. Systemd wird als 229 ausgeliefert. Der Unity-Desktop wurde noch einmal auf 7.4.5 aktualisiert. Bei den Anwendungen kommt ein aktueller Firefox 58.0.2 auf die Images, während LibreOffice mit Version 5.1.6 dabei ist.

Frische Images werden für die beteiligten Varianten Kubuntu, Xubuntu, Mythbuntu, Ubuntu GNOME, Lubuntu, Ubuntu Kylin, Ubuntu MATE und Ubuntu Studio bereitgestellt. Ubuntu 16.04 LTS unterstützt Ubuntu Desktop, -Server und -Core sowie Ubuntu Kylin für fünf Jahre. Alle anderen Varianten werden für drei Jahre unterstützt. Anwendern, die noch Ubuntu 14.04 verwenden, wird im Update-Manager automatisch die Aktualisierung auf 16.04.4 angeboten. Die Release-Notes enthalten Download-Verweise für die einzelnen Varianten.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung