Login
Newsletter
Werbung

Di, 4. Dezember 2018, 14:22

Software::Distributionen::BSD::DragonFly

DragonFly BSD 5.4 freigegeben

Das freie BSD-Betriebssystem DragonFly BSD wurde in Version 5.4 veröffentlicht. Wesentliche Neuerungen sind unter anderem GCC 8 und eine verbesserte Unterstützung von NUMA-Systemen.

Dragonfly BSD

Knapp acht Monate nach 5.2 wurde jetzt Version 5.4 von DragonFly BSD freigegeben. In Version 5.4 des freien, ursprünglich von FreeBSD 4 abstammenden Betriebssystems wurden zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen vorgenommen. Eine davon ist die verbesserte Unterstützung von asymmetrischen NUMA-Systemen. Das betrifft Systeme, bei denen die Prozessoren nicht auf den gesamten Speicher direkt zugreifen können, was offenbar im AMD Threadripper 2990WX realisiert ist. In DragonFly BSD 5.4 wurde der Scheduler so angepasst, dass er Prozesse bevorzugt auf CPUs legt, die direkten Zugriff zum Speicher haben, und die Speicherverwaltung normalisiert die Speicher-Warteschlangen für CPU-Knoten ohne direkt angebundenen Speicher.

Die Geschwindigkeit des Kernels wurde optimiert, indem versucht wurde, Konflikte bei Sperren zu reduzieren und den Cache besser zu nutzen. Das Dateisystem Hammer2 wurde von Fehlern befreit und wird als Root-Dateisystem empfohlen, außer im Cluster-Modus, der noch nicht unterstützt wird. DragonFly BSD besitzt jetzt auch virtio-Treiber, um in virtuellen Maschinen mit deutlich besserer Leistung laufen zu können. Zahlreiche andere Treiber wurden erweitert oder kamen neu hinzu. Der DRM-Code wurde auf den Stand von Linux 4.7 gebracht. Der Radeon-Grafiktreiber ist dagegen erst auf dem Stand von Linux 3.18.

Das System wird jetzt mit GCC 8 ausgeliefert, der auch verwendet wird, um zusätzliche Software aus dem dports-Baum zu compilieren. dports ist die Dragonfly-Variante des Ports-Baums von FreeBSD und ist auf dem aktuellen Stand von FreeBSD. Die älteren Compiler-Versionen GCC 4.7.4 und GCC 5.4.1 werden noch zusätzlich installiert. Beide sollten, wenn möglich, nicht verwendet werden.

Die initiale Ramdisk stellt nun ein recht vollständiges Rettungssystem für Notfälle zur Verfügung. Alle weiteren Änderungen können im Detail in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachgelesen werden.

DragonFly BSD 5.4 kann als USB- und ISO-Image für 64 Bit-x86-Rechner von zahlreichen Spiegelservern heruntergeladen werden. Das Image ist zugleich Live-Image und Installationssystem. Anwender können somit direkt von dem gelieferten Medium ein lauffähiges System booten, mit dem die Kompatibilität der Hardware getestet werden kann. Die Images enthalten nur das Basissystem. Zusätzliche Applikationen für DragonFly BSD kann man über das dports-System installieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: SektiererOS (Xagorath, Sa, 8. Dezember 2018)
Re[2]: SektiererOS (Blablabla233, Do, 6. Dezember 2018)
Re: SektiererOS (blablabla233, Do, 6. Dezember 2018)
Re[3]: SektiererOS (kraileth, Mi, 5. Dezember 2018)
Re[2]: SektiererOS (Xargorath der Dritte, Mi, 5. Dezember 2018)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung