Login
Newsletter
Werbung

Do, 14. März 2019, 11:17

Gemeinschaft::Organisationen

JS Foundation und Node.js Foundation schließen sich zur OpenJS Foundation zusammen

Die JS Foundation, die eine Reihe wichtiger JavaScript-Projekte beherbergt, und die Node.js Foundation, die sich um die Belange von Node.js kümmert, haben ihren Zusammenschluss zur OpenJS Foundation bekannt gegeben.

OpenJS Foundation

JavaScript ist eine vielseitige Programmiersprache, die längst über den Einsatz in Webbrowsern hinausgewachsen ist. Sie kommt in Servern, als Erweiterungssprache, aber auch im Internet der Dinge, in nativen Anwendungen, in DevOps und in Protokollen zum Einsatz.

Sowohl die JS Foundation als auch die Node.js Foundation sind Zusammenarbeitsprojekte unter dem Dach der Linux Foundation. Letztere kam 2015 zur Linux Foundation, nachdem sich das Projekt Io.js abgespalten und später wieder mit Node.js vereinigt hatte.

Node.js ist eine Plattform, die auf der JavaScript-Engine V8 beruht und es auf einfache Weise ermöglicht, schnelle skalierbare Netzwerkanwendungen zu erstellen. Es benutzt ein ereignisgesteuertes, nichtblockierendes Ein/Ausgabemodell, wodurch es schlank und effizient ist. Aus diesem Grund wurde es schnell von einer wachsenden Gemeinschaft eingesetzt. Als Folge der Abspaltung von Io.js gründete Joyent eine Stiftung, die Node.js Foundation.

Die JS Foundation hingegen ist eine Organisation zur Förderung von JavaScript-Projekten und kam 2016 zur Linux Foundation. Sie stand bislang unabhängig neben der Node.js Foundation. Sie ist die Heimat der überaus wichtigen JavaScript-Bibliothek JQuery. Darüber hinaus unterstützt sie weitere Projekte, darunter Appium, Interledger.js, JerryScript, Mocha, Moment.js, Node-RED und Webpack.

Eine Vereinigung war naheliegend, da beide Organisationen ähnliche Interessen verfolgen und Projekte unterstützen, die das JavaScript-Umfeld weithin bestimmen. Daher begannen beide Organisationen bereits im Oktober 2018 mit entsprechenden Planungen. Nach Abschluss der Diskussion mit den Mitgliedern ist nun die Vereinigung beschlossen. Der Name der neuen Organisation lautet OpenJS Foundation. Sie versteht sich als neutrale Organisation zur Förderung von JavaScript- und Web-Technologien und hat das Ziel, vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung von JavaScript die Zusammenarbeit zu verbessern. Der OpenJS Foundation gehören zur Zeit 31 freie JavaScript-Projekte an.

Unternehmen, die die OpenJS Foundation unterstützen, sind unter anderem GoDaddy, Google, IBM, Joyent, PayPal und Microsoft. Die Vereinigung führt nach Angaben der neuen Organisation zum Wegfall der doppelten Mitgliedschaft in zwei Organisationen und zu einer einzelnen statt zweier getrennter Anlaufstellen für alle JavaScript-Projekte. Zudem wird Node.js als treibende Kraft hinter dem Wachstum von JavaScript angesehen und oft gemeinsam mit anderen JavaScript-Projekten verwendet. Die Vereinigung beider Organisationen spiegelt somit den realen Einsatz von JavaScript wider.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung