Login
Newsletter
Werbung

Mo, 8. April 2019, 08:17

Software::Spiele

OpenTTD 1.9 freigegeben

Gut ein Jahr hat es gedauert, um die neuste Version von OpenTTD, einen unter der GPL stehenden Nachbau des Simulations-Klassikers »Transport Tycoon Deluxe«, fertigzustellen. Die neue Ausgabe verbessert das Netzwerkspiel, die Soundausgabe und die Spielmechanik.

openttd.org

Transport Tycoon Deluxe war Mitte der 90er eines der ersten Tycoon-Spiele, in denen der Spieler seine eigene Transportfirma gründet und mit Bussen, LKWs, Zügen, Schiffen und Flugzeugen sein Geld verdienen muss. Das Open-Source-Projekt OpenTTD macht es möglich, Transport Tycoon als Klon auch auf einem Linux-Rechner zu spielen. Gegenüber dem Original wurden viele Bereiche des Spiels verbessert und erweitert. Die Bedienoberfläche ist an vielen Stellen intuitiver und komfortabler geworden. So gehören beliebig vergrößerbare und anheftbare Fenster, sortierbare Listen, Zusatzansichten oder ausführliche Informationsdialoge zu den auffälligsten Verbesserungen. Für das Spielgefühl hat sich auch einiges getan.

Das Ziel des Spiels selbst ist schnell erzählt: In der Mitte des vergangenen Jahrhunderts beginnt der Spieler mit einem kleinen Startkapital und steht vor der Herausforderung, innerhalb des simulierten Wirtschaftskreislaufs Transportaufträge zu erhalten. Zur Auswahl stehen verschiedene Fahrzeugarten (Schienen- und Straßenfahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge), die mit einer entsprechenden Infrastruktur flankiert werden müssen. Die vorhandene Industrie vergibt Transportaufträge. Die transportierten Güter bringen Geld in die Firmenkasse. Dieses Geld muss wiederum in die Reparatur der bestehenden Firmenbesitztümer und den immerzu notwendigen Ausbau des Transportnetzes gesteckt werden. Im Laufe der Zeit entwickelt sich die Technik und die Flotte muss modernisiert werden.

Mit der Veröffentlichung der Version 1.9 von OpenTTD haben die Entwickler knapp ein Jahr nach der letzten Version eine funktional erweiterte Version des Spiels herausgegeben. Die neue Version verbessert das Netzwerkspiel, indem beispielsweise Spielstände beim Verlust der Verbindung automatisch gespeichert werden. Unter Linux wurde die Soundausgabe verbessert und der Fluidsynth-Treiber hinzugefügt. Unter Windows setzt OpenTTD auf den neuen XAudio2-Treiber auf.

Eine weitere Neuerung von OpenTTD 1.9 ist die Anzeige der Bildfrequenz. Ferner lässt sich die Größe der Schriftarten unabhängig vom GUI einstellen. Die Rücktaste kann auch als Hotkey genutzt werden. Die Routenfindung von Schiffen wurde zudem einer Überarbeitung unterzogen. Wie dem Changelog weiterhin entnommen werden kann, wurde auch die Benutzeroberfläche verbessert und intuitiver gemacht.

OpenTTD kann unter verschiedenen Betriebssystemen, darunter BSD, Linux, Mac OS X und Windows gespielt werden. Spieler, die menschliche Gegner bevorzugen, können sich an öffentlichen Servern anmelden. OpenTTD 1.9 ist als Quelltext oder Binärpaket für verschiedene Linux-Distributionen erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung