Login
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Dezember 2019, 10:05

Software::Emulatoren::Codeweavers

CrossOver 19 mit diversen Neuerungen

CodeWeavers hat Version 19 seines Produktes »CrossOver« für Linux und Mac OS X veröffentlicht. Die Neuerungen der aktuellen Version sind diverse Korrekturen, vor allem aber eine Unterstützung von 32-Bit-Anwendungen unter MacOS Catalina.

Microsoft Office 365 unter CrossOver

codeweavers.com

Microsoft Office 365 unter CrossOver

Die von der in St. Paul, Minnesota, ansässigen Firma CodeWeavers stammende CrossOver-Anwendung beruht auf Wine, der freien Implementierung des Windows-APIs für Linux. Mit ihr ist es möglich, Windows-Anwendungen auch unter Linux und Mac OS X auszuführen. Gegenüber Wine bietet das Paket kommerziellen Support, zusätzliche Software zur Verwaltung und spezielle Anwendungsprofile, die insbesondere die Installation gängiger Software-Pakete wie Microsoft Office oder diverser bekannter Spiele vereinfachen sollen.

Das neue Crossover 19 bietet gegenüber der letzten Version diverse Änderungen und Verbesserungen. Die wohl wichtigste Neuerung stellt die Unterstützung von 32-Bit-Anwendungen auf reinen 64-Bit-Systemen dar. Die Neuerung betrifft vor allem Apple. Das Unternehmen hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, die Unterstützung von alten Anwendungen auf neuen Systemen einzustellen, was dazu führte, dass sich ältere Windows-Anwendungen nicht mehr unter Wine auf MacOS Catalina ausführen ließen. Wie CodeWeavers bekannt gab, dauerte die Arbeit an einer Lösung des Problems über ein Jahr und erforderte diverse Umbauten, weshalb die Neuerung als herausragend zu bezeichnen sei.

Ferner bietet die neue Ausgabe diverse Korrekturen. Die wohl wichtigste stellt dabei die Korrektur diverser Fehler in Microsoft Office dar. Hier wurden gleich mehrere Ungereimtheiten korrigiert und vor allem unter Linux das Zusammenspiel mit dem System verbessert.

Anwender mit einem aktiven Vertrag erhalten die neue Version automatisch, sobald sie die Anwendung starten. Wer CrossOver noch nicht kennt, kann eine 14-tägige Testversion kostenfrei und unverbindlich testen. Eine Jahreslizenz von CrossOver inklusive Aktualisierungen und Support kostet regulär 59 Euro. Eine Version ohne Support schlägt mit 38 Euro zu Buche. Zudem bietet das Unternehmen eine »Lifetime«-Lizenz an, die zu unbegrenzten Aktualisierungen berechtigt und 475 Euro kostet. Wer bis Mitte der kommenden Woche eine Lizenz ordert, erhält einen Rabatt von 40%.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung