Login
Newsletter
Werbung

Di, 14. Januar 2020, 12:41

Software::Entwicklung

Git 2.25 freigegeben

Die Git-Entwickler haben die freie verteilte Versionsverwaltung Git in Version 2.25 veröffentlicht. In dieser Version wurden wiederum zahlreiche Verbesserungen implementiert.

git-scm.com

Seiner weiten und wohl immer noch steigenden Verbreitung entsprechend verfügt das von Linus Torvalds ersonnene verteilte Versionsverwaltungssystem Git über einen großen Entwicklerstamm, die das System immer weiter verbessern und erweitern. Nun hat Junio C. Hamano, der seit Juli 2005 die Entwicklung koordiniert, die Version 2.25.0 von Git angekündigt. In Git 2.25.0 finden sich zahlreiche Verbesserungen und kleinere neue Funktionen. Aber auch an Fehlerkorrekturen, Aufräumarbeiten am Code und Verbesserungen der Dokumentation wurde gedacht. 84 Entwickler, von denen 32 erstmals in Erscheinung traten, steuerten 583 einzelne Änderungen gegenüber Version 2.24.0 bei, was nochmals einige mehr sind als in dem vor zwei Monaten erschienenen Vorgänger.

Eine der größten Neuerungen in Git 2.25 ist die bessere Unterstützung für partielle Klones. Nach wie vor ist diese aber experimentell, da sich die Werkzeuge zum Arbeiten mit partiellen Klones noch ändern können und die meisten Hosting-Seiten diese Funktionalität nicht unterstützen. So ist es weiterhin Standard, dass jedes geklonte Repositorium eine vollständige Kopie des Originals ist, einschließlich der gesamten Historie. Bei sehr großen Projekten können die Kosten für die Übertragung dieser Datenmenge oder ihre lokale Speicherung untragbar werden. Zudem benötigen die meisten Entwickler in solchen Projekten nur einen Teil des Repositoriums. Dazu bietet Git mittlerweile Filter sowohl beim Klonen als auch beim Auschecken, um Dateien auszusparen.

Wer diese Funktionalität an der Kommandozeile nutzt, muss viele Punkte beachten, was es ziemlich kompliziert macht. Das neue Kommando git sparse-checkout soll daher die Handhabung von partiellen Klones einfacher machen. Auch dieses Kommando dürfte in nächster Zeit noch einige Änderungen erfahren.

Die weiteren Änderungen sowie Details zu den Änderungen kann man den Anmerkungen zur Veröffentlichung entnehmen. Das unter der GPL stehende Git ist im Quellcode auf github.com und als Binärpaket in mehr oder weniger aktuellen Versionen in vielen Distributionen verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung