Login
Newsletter
Werbung

Do, 13. Februar 2020, 10:28

Software::Spiele

FreeOrion 0.4.9 mit vielen Neuerungen

FreeOrion, eine Nachbildung der erfolgreichen rundenbasierten Globalstrategiespielserie, wurde eineinhalb Jahre nach der letzten Ausgabe in einer neuen Version veröffentlicht. Die neue Version 0.4.9 verbessert unter anderem den Mehrspielermodus und vereinfacht die Bedienung.

Spielszene aus "FreeOrion"

freeorion.org

Spielszene aus "FreeOrion"

Master of Orion ist ein rundenbasiertes Globalstrategiespiel aus dem Jahre 1993, das durch Simtex entwickelt und von MicroProse veröffentlicht wurde. Das Spiel stellte seinerzeit einen Meilenstein bei Simulationsspielen dar und war einer der ersten Vertreter des Globalstrategie- und 4X-Generes (Explore; Expand; Exploit; Exterminate). Das Umfeld des Spielgeschehens sind Planetensysteme in einer zufällig generierten Galaxie, wo der Spieler eine ganze planetare Rasse zur Herrschaft führen soll.

Wie auch Civilization startet das Spiel in einer frühen Phase der Entwicklungsstufe. Der Spieler erforscht Technologien, baut Raumschiffe und verbessert Einrichtungen. Gegnerische Spezies können entweder durch einen Kampf oder per Diplomatie bezwungen werden. Zudem erlaubt das Spiel, mit befreundeten Rassen Handel zu betreiben und Technologien untereinander zu transferieren. Ein Sieg kann entweder durch eine Eroberung oder durch Diplomatie erreicht werden.

Bereits seit 2003 entsteht unter dem Namen »FreeOrion« eine freie Implementierung des Originals. Das Spiel bildet viele Aspekte der Serie nach, implementiert aber auch zahlreiche eigene Ideen. Mit der nun freigegebenen Version 0.4.9 kommen knapp eineinhalb Jahre nach der letzten Version diverse weitere Neuheiten hinzu.

Fotostrecke: 7 Bilder

Spielszene aus "FreeOrion"
Spielszene aus "FreeOrion"
Spielszene aus "FreeOrion"
Spielszene aus "FreeOrion"
Spielszene aus "FreeOrion"
Wie die Entwickler schreiben, verbessert die neue Version den Mehrspielermodus erheblich und fügt dem Spiel viele neue Aspekte hinzu. So lassen sich künftig Partien auch ohne eingeloggte Spieler starten, sodass Spieler asynchron ihre Züge in einer persistenten Welt machen können. Empires könne zudem bestimmten Spielern zugeordnet werden und Chatnachrichten sind sowohl in der Lobby als auch im Spiel sichtbar. Ebenfalls neu sind die überarbeitete Lobby und Zeitlimitierung für Serverzüge.

Weitere signifikante Neuerungen erfuhr die Bedienung der Einheiten im Kampf. Die Pedia-Artikel zu verschiedenen Themen wurden aktualisiert und die Übersetzung für Deutsch, Französisch und Russisch überarbeitet. Zudem wurden dem Spiel weitere Regeln hinzugefügt und die Balance optimiert. Die künstliche Intelligenz des Spiels wurde zudem verbessert und die Spielbalance weiter justiert. Zudem haben die Entwickler zahlreiche Fehler aus der Anwendung eliminiert, die von einer falschen Darstellung bis hin zu Abstürzen reichten.

FreeOrion 0.4.9 kann ab sofort im Quellcode oder als Binärpakete für Mac OS X und Windows heruntergeladen werden. Das Spiel wird unter den Bedingungen der GNU General Public License Version 2 (GNU GPLv2) vertrieben. Die Spielinhalte stehen unter der CC-BY-SA-3.0-Lizenz.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung