Login
Newsletter
Werbung

Mi, 11. März 2020, 08:14

Software::Browser

Firefox 74 schaltet TLS 1.0 und 1.1 ab

Firefox 74 setzt die bereits 2018 beschlossene Abschaltung von TLS 1.0 und 1.1 in die Tat um und ergreift Maßnahmen gegen WebRTC-Leaking.

Mozilla

Der neue Veröffentlichungszyklus von vier Wochen für Mozillas Firefox soll dazu beitragen, Fehler schneller zu beheben und Neuerungen eher zu den Anwendern bringen, er sorgt aber auch für Veröffentlichungen mit wenigen oder nur kleinen Verbesserungen. Firefox 74 bringt hauptsächlich Verbesserungen in Sachen Sicherheit. Das bereits 2018 von den großen Browserherstellern gemeinsam beschlossene Ende der Unterstützung für die Verschlüsselungsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 wird mit der neuen Browser-Version fristgerecht umgesetzt.

TLS 1.0 wurde vor 22 Jahren standardisiert, bei TLS 1.1 sind es immerhin 14 Jahre. Webseiten, die nicht mindestens den Nachfolger TLS 1.2 unterstützen, werden ab sofort nicht mehr geladen. Eine Fehlermeldung klärt darüber auf, dass eine sichere Verbindung nicht hergestellt werden konnte. In dringenden Fällen kann die Sperre in about:config übergangen werden, indem der Eintrag security.tls.version.enable-deprecated auf true gesetzt wird.

Ebenfalls der Sicherheit dient eine Maßnahme gegen WebRTC-Leaking. Dabei ist es möglich, beim Herstellen von Audio- und Video-Verbindungen per WebRTC die IP des Rechners auszulesen. Firefox 74 unterstützt mDNS ICE, um das zu verhindern, indem der Browser die IP des Rechners durch eine zufällige ID austauscht.

Erweiterungen können künftig nur noch vom Anwender selbst installiert werden. Das verhindert, dass Erweiterungen von dritter Seite ungewollt auf dem Rechner landen. Zudem lassen sich solche bereits installierten Erweiterungen jetzt über den Add-on-Manager entfernen. Der eingebaute Passwortmanager Lockwise sortiert auf Wunsch jetzt auch alphabetisch in umgekehrter Reihenfolge. Für die Erweiterung »Facebook Container« können mit Firefox 74 Ausnahmen definiert werden, wo Facebook Logins, Likes und Kommentare auf Nicht-Facebook-Seiten nicht blockiert werden. Firefox 74 schließt zudem 12 Sicherheitslücken. Weitere Einzelheiten sind den Anmerkungen zur Veröffentlichung zu entnehmen. Firefox 72 74 steht für Linux, macOS und Windows zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung