Login
Newsletter
Werbung

Fr, 22. Mai 2020, 12:36

Software::Datenbanken

PostgreSQL 13 Beta1 veröffentlicht

Die PostgreSQL-Entwickler haben die erste Betaversion von PostgreSQL 13 freigegeben. Die kommende Version von PostgreSQL wird zahlreiche Verbesserungen bei den Indexen und den Werkzeugen sowie etliche weitere Neuerungen bringen.

PostgreSQL

PostgreSQL 13 wird wohl im Oktober 2020, ein Jahr nach PostgreSQL 12, offiziell erscheinen. Die erste Betaversion enthält nach Angaben der Entwickler alle neuen Funktionen, die für die kommende Version 13 geplant sind. Einzelheiten können sich hier und da noch ändern.

PostgreSQL 13 soll die Geschwindigkeit der Standard B-Baum-Indexe nochmals erhöhen. Dies gilt besonders für Indexe, die duplizierte Daten enthalten. Deren Speicherung benötigt nun weniger Platz. Das neue inkrementelle Sortieren beschleunigt die Sortierung, wenn Daten in einem früheren Teil einer Abfrage bereits sortiert wurden.

Abfragen mit OR oder konstanten IN/ANY-Listen können jetzt erweiterte Statistiken nutzen, um bessere und somit schnellere Pläne zu erzeugen. Für Hash-Aggregation kann nun das Dateisystem als Speicher verwendet werden, was größere Aggregationsmengen ermöglicht. Einige Abfragen auf partitionierte Tabellen wurden beschleunigt und partitionierte Tabellen unterstützen jetzt BEFORE-Trigger auf Zeilen und die logische Replikation. Auch die SQL-Syntax wurde erweitert. Neu sind FETCH FIRST WITH TIES, eine .datetime-Funktion für jsonpath-Abfragen zur Konvertierung von Datum/Zeitfeldern und die Funktion gen_random_uuid.

Das Kommando VACUUM kann nun mehrere Indexe parallel bearbeiten, gleiches gilt für das Kommando reindexdb. Erweiterungen von PostgreSQL können nun als vertrauenswürdig markiert werden, was es den Benutzern ermöglicht, sie selbst in ihre Datenbanken einzubinden. Die Nutzung von Write Ahead Logs (WALs) und der Fortschritt von Streaming-Backups und ANALYZE kann nun beobachtet werden. pg_basebackup kann ferner ein Manifest erstellen, mit dem man die Integrität des Backups mit dem neuen Programm pg_verifybackup verifizieren kann. pg_rewind kann neben dem Neustart nach einem Absturz jetzt auch Standby-PostgreSQL-Instanzen konfigurieren und das restore_command der Zielinstanz nutzen, um die benötigten WALs zu holen. Auch die Sicherheit der Netzwerkverbindungen wurde verbessert und das DER-Format wird direkt unterstützt.

Eine komplette und detaillierte Liste der Neuerungen findet man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung. Alle Interessenten sind jetzt aufgefordert, die Betaversion herunterzuladen und zu testen. Weitere Betaversionen wird es nach Bedarf geben, gefolgt von einem oder mehreren Veröffentlichungskandidaten. Mit der offiziellen Version 13 von PostgreSQL ist im Oktober zu rechnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 44 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[8]: Kindergarten (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 29. Mai 2020)
Re[8]: Kindergarten (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 29. Mai 2020)
Re[9]: Kindergarten (Verfluchtnochmal_5987108, Fr, 29. Mai 2020)
Re[7]: Kindergarten (mm, Fr, 29. Mai 2020)
Re[8]: Kindergarten (mm, Fr, 29. Mai 2020)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung