Login
Newsletter
0
Von Alzheimer am Mo, 21. Januar 2019 um 10:42

Jolla bzw. Sailfish OS hat den Bonus, dass es in der Lage ist, Android Apps auszuführen.

Von daher besteht bei Jolla durchaus Hoffnung.

0
Von mechanicus am Mo, 21. Januar 2019 um 09:20

Weiß jemand, ob nun endlich ein vernünftiger CMYK Export eingebaut ist?
Das vorhandene Skript ist schon jahrelang buggy und außer Funktion, der Umweg über Scribus einfach zu umständlich und in vielen Fällen nicht möglich.
Wird für Druckvorlagen bei Printmedien gebraucht.

0
Von Ghul am So, 20. Januar 2019 um 22:41

Bist du ein Roter?
Zum Benehmen würde es passen.

0
Von Coco am So, 20. Januar 2019 um 22:14

Ich hab 2 x 27" mit UHD und darüber 2 x 24" FHD. Meistens laufen nur die unteren zwei und an den oberen hängt ein zweiter Rechner.
Manchmal hängen aber auch alle vier an einem Rechner - oder auch weitere Rechner an den zusätzlichen Monitoreingängen.
Zusätzlich hab ich noch zwei Arbeitsplätze mit Single-Monitor-Setups. Einer eher für Elektronik, der andere für PC-Schraubereien.

0
Von Falk am So, 20. Januar 2019 um 21:05

Ich habe ein Laptop 17" mit 4k Auflösung. Dafür habe ich 2 Arbeitsplätze. 1x mit 40"-, 1x mit 30"-Bildschirm.

Aufgrund der Größenunterschiede wird der Desktop einfach gespiegelt.

Es wäre aber interessant, ob man gedockt den Laptop-Bildschirm mit einer höheren DPI-Zahl betreiben könnte und beim Abdocken (dann arbeitet man ja näher am Laptop) die DPI-Zahl verringern könnte.

Also gedockt:
Externer Monitor 4k mit 200 dpi, Notebookmonitor mit 400 dpi.

Und abgedeockt stellt der Notebookmonitor auf 250 oder 300 dpi um (notfalls auch 200 dpi).

Bei Leuten mit 15" sollte das Problem noch gravierender sein. Gibt es da etwas, was mit KDE zusammen arbeitet? Am besten mit X.Org, weil Wayland mit meiner Grafikarte bzw. evtl. auch meiner Konfiguration nicht stabil lief?

0
Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am So, 20. Januar 2019 um 20:12

Das geht dich einen Scheiss an.

0
Von Janko Weber am So, 20. Januar 2019 um 18:43

MX15-Linux Remaster 32-bit
CD-Version, 20.01.2019
basiert auf Debian 8

MX15-Linux-LiveCD_Remaster-20190120.iso (698 MB)
https://filehorst.de/d/cztzzFje
https://www.file-upload.net/download-13476822/
MX15-Linux-LiveCD_Remaster-20190120.iso.html
https://we.tl/t-55vsN3I777
https://ufile.io/tig6u

Die Internet-Suite SeaMonkey ist
in dieser Version dabei. Sie ist nicht
fest im System integriert; liegt im
Verzeichnis Programme von benutzer2.
Man kann sie somit sehr leicht/schnell
löschen oder ersetzen. Den Link
rechts-unten im Panel habe ich
manuell erstellt.
Alle Treiber für ein Kabel-loses
Netzwerk (WLAN) sind rausgeflogen.
Einige andere Treiber wurden auf den
letzten Stand gebracht (der liegt
so bei November 2016): neuere Treiber
wird es vielleicht garnicht
mehr geben *?


Die wichtigsten enthaltenen
Programme:

Desktop XFCE 4.12
DateiManager PCManFM 1.2.3

OOoLight 1.1.2
CherryTree 0.38.6
HomeBank 4.6.1
PdfShuffler 0.6.0
Planner 0.14.6
PyRoom 0.4.1
qpdfview 0.4.17b1
VYM 2.3.24

AzPainter 2.1.3
GPicView 0.2.4
Converseen 0.9.5
Geeqie 1.3
GLiv 1.9.7
gscan2pdf 1.2.6
ImageMagick 6.8.9
LibreCAD 2.0.8
Pinta 1.6
rgbPaint 0.8.7
Xfig 3.2

Asunder 2.8
gMTP 1.3.11
gmusicbrowser 1.1.13
Hydrogen 0.9.6.1
mhWaveEdit 1.4.23
Parole 0.5.4
PiTiVi 0.15.2
Qmmp 0.8.2
RipperX 2.8.0
Schism Tracker 19.02.18
SMPlayer 16.1.0
Sound Converter 2.1.3
Sweep 0.9.3

AisleRiot Solitaire 3.14.1
Barrage 1.0.4
GMChes 0.29.6
Einstein-Puzzle 2.0
Free Awale 1.5
GNUDoQ 0.94
Gweled 0.9.1
IceBreaker 1.2.1
LMarbles 1.0.7
LTris 1.0.19
Numpty Physics 0.2
Peg-E 1.2.1
Pentobi 8.2
PipeWalker 0.9.4
Schach 3.14.0
Slime Volley 2.4.2
SuperTux 0.1.3
gTans 1.99.0
Tetravex 3.14.0
u.v.m.

Catfish Dateisuche 1.2.2
Ding Wörterbuch 1.7
Engrampa 1.8.1
FileSync 0.1
FSlint 2.47
Galculator 2.1.4
GPeriodic 2.0.10
Leafpad 0.8.18.1
Pondus
SimpleBurn 1.7.0
SpaceFM 0.9.4
Thunar 1.6.10
Word Search Creator 1.1
Xarchiver 0.5.4
Xfburn 0.5.2

SeaMonkey 2.49.4
QupZilla 1.8.9
HexChat 2.10.1 und
Netzwerk-Tools im
Download-Verzeichnis
des Administrator

Tubularix 0.2.7.0

Faac 1.28
Flac 1.3.0
Lame 3.99.5
Opus Tools 0.1.9
Speex 1.2rc1
Vorbis Tools 1.4
SoX 14.4
u.a.


MfG Janko Weber

0
Von oglala am So, 20. Januar 2019 um 18:20

Hammer Programm, mit de mich schon viele Vektorgrafiken realisieren konnte. Zusammen mit Scribus und gimp habe ich praktisch eine "Creative Suite" für linux.

0
Von Ede am So, 20. Januar 2019 um 17:27

O je ... mit Darktable arbeite ich schon lange. Das habe ich aber noch nicht gewusst. Danke für die Info. Das muss ich ausprobieren.

0
Von Verfluchtnochmal_5987109 am So, 20. Januar 2019 um 17:12

Du hast es nicht verstanden!

Wenn du dich im Internet bewegst hinterlässt du ausreichend Spuren egal wie viel Aufwand du treibst, alles andere ist süß weil naiv

0
Von Andre am So, 20. Januar 2019 um 13:47

Wenn xorg sn grenzen bezüglich Sicherheit kommt gibst du zu das xorg noch nie Sicher war.

0
Von Andre am So, 20. Januar 2019 um 13:44

in den Details schaut die KDE/Plasma Systemsteuerung deutlich unaufgeräumter als die unter Windows 7/8/10 aus. Das fängt schon mit blassen Iconsets an, geht über nicht selbsterklärende Settings etc pp.

Die zweiteilung mit Windows8/10 ist dicherlich auch nicht perfekt, aber der Gesamtkook/Usability dennoch deutlich aufgeräumter und fortgeschrittener.

Und anstatt die dinge zu verbessern werden mit abstand von jahren einige dialoge ungebaut, oftmals ohne sinn und verstand. als beispiel kann msn den Dialog zur abildschirm auflösung nehmen.
Wie gesagt die Taskleisten-Konfiguration ist auch mistig.
Sicher - alles inzwischen funktional, estätisch/schön ist jedoch anders.

0
Von Morpheus am So, 20. Januar 2019 um 13:39

Hatte XFCE auch mal in benutzung gehabt. Bei alter Hardware ist XFCE vollkommend ausreichend hingegen bei neuerer Hardware, worunter man auch aktuelle Multimedia Notebooks, Thin & Light Gaming Notebooks sowie Subnotebooks u. Ultrabooks neben modernen Desktop oder HTPC schnell an die Grenzen kommt. Sei es doch Bildfehler die bei HIDP/4K Bildschirmen/Monitore enstehen, der fehlende touchscreen und wayland support. Gerade was wayland betrifft, so gibt es nicht einmal eine support bestätigung von den Entwicklern, obwohl Wayland in ein paar Jahren der Standart seinen soll. xorg kommt ja bereits an die Grenzen, gerade was die Sicherheit betrifft.

0
Von Volker2 am So, 20. Januar 2019 um 11:35

Ich müsste 0,25 ankreuzen, aber das gibt es nicht.
Ich habe nämlich an einem Bildschirm mit einer Maus und einer Tastatur Umschalter dran, sodass ich damit einen Linux-Rechner, einen Windows-Rechner, einen Mac mini und einen Raspberry Pi (bis auf Bildschirm - gleichzeitig) benutzen kann. (Und ich nutze sie oft gleichzeitig, weil Kompilieren und Berechnung z.T. mehrere Stunden dauert und ich da keinen extra Bildschirm benötige.)

0
Von Rolli am So, 20. Januar 2019 um 10:42

Hatte ich auch mal getetet gehabt. Es blieb nur beim Test ,da KaOS nicht über so viele Pakete wie Manjaro besitzt und sich nur auf KDE konzentiert.

0
Von Joahlen am So, 20. Januar 2019 um 07:52

Also hab mit Deepin und KDE gespielt die Tage, auch mal mit Gnome samt Abkömmlingen vor einiger Zeit.

Ich komme immer wieder zu XFCE zurück. Mehr muss eine Desktopoberfäche nicht können.

Oder ich werde einfach nur alt. Ich brauche und will keine WOW Effekte mit Fenstern. Nach drei Tagen rumspielen, einstellen, umdekorieren nervt das alles nur noch.

0
Von throgh am So, 20. Januar 2019 um 01:38

Ah okay und dann hat man ein wirklich freies System? Also alle Komponenten sind dann auch wirklich frei? Oder genau das Gegenteil davon und man lebt weiter mit der Illusion von Freiheit und dem obligaten Kompromiss? Genau Letzteres ist nämlich oftmals der Fall und was heute so gerne als "Open Source" betrachtet wird ist eben genau nicht frei und abhängig von proprietären Komponenten.

0
Von throgh am So, 20. Januar 2019 um 01:29

Kannst du hellsehen? Eine polemische Fragestellung, aber genau darum geht es auch: Ein jedes Projekt entsteht aus unterschiedlichster Motivation heraus und nur weil es jetzt konkret mehr Bestrebungen gibt GNU/Linux für die mobilen Endgeräte zur Verfügung zu stellen, war das womöglich zum Zeitpunkt des Entstehens von postmarketOS nochmals etwas anders. Und warum soll dann die entstandene Infrastruktur einfach so aufgelöst werden? Freie Software entsteht gerade dort, wo es unterschiedliche Bestrebungen gibt und insofern können sich Synergie-Effekte immer noch ergeben.

0
Von Töppke am So, 20. Januar 2019 um 01:28

Nachtrag: KaOS scheint man gut anpassen zu können.
Hier die Gallerie:

https://kaosx.us/pages/gallery/

0
Von Töppke am So, 20. Januar 2019 um 01:25

...gefällt mir die Deepin Oberfläche gut und suche nun ein Paket für KDE Plasma, was dem Design von MacOS ähnelt. ...

Wie wärd mit KaOS? Hier ein Beispielfoto:

https://kaosx.us/img/gallery/screen_april2.png


 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten