Login
Newsletter

NetMeeting für Linux

Von Wolfgang - 07. Dez 1999, 19:21
Simply.com portiert Simply VideoIP auf die GNU/Linux-Plattform. Dies wird Video-Conferencing über IP für GNU/Linux-Benutzer verfügbar machen. Eine Entwicklerseite mit dem unter die GNU General Public License gestellten Code ist im ersten Quartal 2000 zu erwarten. Mit den Errungenschaften von CorelVideo und Xerox Liveworks hat Simply.com eine Codebasis die eine interessante Kombination aus Video-Conferencing, Audio-Conferencing, Whiteboarding, Chat, Application-Sharing und weiteren Funktionen ermöglicht. Dieses Produkt wird "NetMeeting TM" Funktionalität in die Linux-Welt bringen. mehr... 3 Kommentare
 

gphoto in der Version 0.4.2

Von Michael - 07. Dez 1999, 08:54
Die gphoto Programmierer haben eine neue Version 0.4.2 freigegeben. GPhoto ist eine Software für Digitalkameras, erhältlich für jedes freie Unix wie z.B Debian oder RedHat.Geschrieben wird es von Scott Fritzinger mit tatkräftiger Unterstützung von vielen anderen Programmierern rund um die Welt.GPhoto ist unter der GNU General Public License (GPL) gestellt und somit frei erhältlich. GPhoto hat 16 unterschiedliche Kamera Libs und unterstützt damit über 90 verschiedene Digitalkameras. Noch lange nicht alle.Einige Kameras von diesen Herstellern: Agfa, Apple, Canon, Casio, Chinon, Epson, Fuji, Hewlett Packard, Kodak, Konica, Minolta, Mustek, Nikon, Olympus, Panasonic, Philips, Polaroid, Ricoh, Sanyo, and Sony werden unterstützt.Eine Liste der unterstützten Kameramodelle finden Sie hier . Casio,... mehr... 4 Kommentare
 

Linux und Ada in Malaysia

Von Hans-Joachim Baader - 07. Dez 1999, 08:14
Eine ungewöhnliche Erfolgsstory mit Linux kommt aus Malaysia. Dort wurde für einen Möbelhersteller ein großes Programm zur Ressourcenplanung erstellt, das außerdem Schnittstellen zu AutoCAD und zur Produktion besitzt. In 4 Jahren wurden 700000 Zeilen Code in Ada erstellt. Zunächst sollte das Ganze unter Windows mit der Datenbank Sybase laufen, doch Anfang 1998 entschied sich das Entwicklerteam, auf Linux mit InterBase4 und dem GNU Ada-Compiler GNAT umzustellen. Der Kunde ist mit dem Resultat hochzufrieden. Frühere Versionen des Programms waren in einem Mix aus vielen verschiedenen Programmiersprachen geschrieben, liefen unter Windows und führten schnell zu einer Kostenexplosion bei der Wartung. mehr... 2 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

hilfe

dbapp

hilfeforum

veranstaltungen

buchartikel

sicherheit

KDE Updates

Von Hans-Joachim Baader - 07. Dez 1999, 08:12
Eine große Anzahl von Updates hat das KDE-Team am Wochenende bekanntgegeben. Es sind zu viele Programme, um sie hier einzeln zu nennen, doch befinden sich darunter kleine Utilities, Applikationen und auch einige Spiele. mehr... 0 Kommentare
 

LinuxPPC mit neuem Web-Design

Von Hans-Joachim Baader - 07. Dez 1999, 08:11
Mit einem neuen Design wartet seit gestern die Webseite von LinuxPPC.com auf. Das neue Design kann als gelungen bezeichnet werden, jedoch wird es bei einer Fensterbreite von weniger als 800 Pixeln nicht optimal dargestellt. LinuxPPC.com ist die Seite der Firma, die die LinuxPPC-Distribution vertreibt. LinuxPPC.org dagegen ist eine Seite für die Entwickler der PowerPC-Portierung von Linux. mehr... 0 Kommentare
 

3Dfx Glide API wird OPEN-Source

Von Mirko Lindner - 07. Dez 1999, 00:49
3Dfx stellte die kompletten Glide2x-Sources für Voodoo Graphics, Voodoo2, Voodoo Banshee und Voodoo3 unter die OPEN-Source-Lizenz. Wie uns Ralf Kraus mitteilte, steht ab sofort auf dem Server des Unternehmens die kompletten X Treiber Sources, wie auch die Glide API allen interessierten Usern kostenlos zum download bereit.Neben diesen veröffentlichte das Unternehmen Treiber für Red Hat Linux 6.1 für alle Voodoo3- und Voodoo Banshee-basierenden Karten zum freien download auf ihren Seiten.Das Paket enthält neben den eigentlichen Treibern zusätzlich folgende Programme:- XFree 3.9.16 server - DRI Device Driver - Mesa als Implementierung der OpenGL API - GLX, GLU, GLUT - Glide3x Zusätzlich können alle User die Sources des Paketes auf der Seite des Unternehmens herunterladen, um Verbesserungen an... mehr... 2 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.14.4
LibreOffice6.1.3
KMyMoney5.0.2
Digikam5.9.0
Krita4.1.7
Calligra3.1.0
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.37
CUPS2.1.3
Samba4.9.3
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

Kurzmeldungen: Heretic 2 für Linux; SUN verschiebt Java 2 für Linux

Von Michael - 07. Dez 1999, 00:47
Laut der Homepage von Lokigames wird Heretic 2 für Linux nun ausgeliefert. Mehr zu Heretic auf der Homepage unter Heretic 2 Es gibt auch Screenshots Die deutsche Version wird wohl wieder über SuSE zu beziehen sein. Letzte Woche wurde der Release Candidate 2 von Java 2 für Linux vorgestellt. Laut Blackdown soll es mindestens einen weiteren Release geben. Zuvor aber kommt noch das Java 2 Software Development Kit (SDK), das auf Suns Java Seite gestellt werden wird.Damit verschiebt sich die Entwicklung ein wenig.Sun Microsystems und das Softwareunternehmen Inprise, das seine Entwicklungstools ja auch auf Linux portieren will, haben die Ankündigung "Java2 für Linux wurde fertiggestellt" kurz vorher zurückgezogen. mehr... 0 Kommentare
 

innominate AG expandiert - Linux Support im Südwesten

Von Mirko Lindner - 07. Dez 1999, 00:46
Die Berliner innominate AG bietet ab sofort auch im Südwesten Deutschlands einschließlich des Frankfurter und Stuttgarter Raums Vor-Ort-Support und Lösungen für Linux und Open Source Software an. Möglich wurde dieser Expansionsschritt durch eine Beteiligung an der Colibri GmbH in Karlsruhe, die zukünftig die Funktion des innominate Standort SüdWest übernehmen wird. Die 1994 gegründete Colibri GmbH hat sich in den Schwerpunkten Service, Multimedia und Netzwerke unter Linux profiliert. Das Unternehmen hat u.a. Kundenlösungen für die BB Bank eG und die Stadt Karlsruhe entwickelt und seine Kompetenz in gemeinsamen Projekten mit dem Südwestfunk und der DeTeBerkom unter Beweis gestellt. «In die Colibri GmbH zu investieren, ist für uns ein wichtiger Schritt in der überregionalen... mehr... 0 Kommentare
 

KDevelop 1.0 erschienen!

Von Wolfgang - 06. Dez 1999, 15:09
Die Entwicklungsumgebung KDevelop liegt nun endlich in der Version 1.0 vor. KDevelop ist eine C/C++-Entwicklungsumgebung für KDE. Um diese benutzen zu können wird - selbstverständlich - KDE (und damit auch Qt) benötigt. KDevelop soll das Erstellen von C/C++-Programmen für KDE, Qt oder auch das Terminal erleichtern. Insbesondere für nicht-fortgeschrittene Programmier dürfte dieses Programm interessant sein. mehr... 12 Kommentare
 

HelpDesk Comic

Von Hans-Joachim Baader - 06. Dez 1999, 08:20
Ein wenig beachtetes Dasein fristete der Comic "Helpdesk" bisher. Das liegt vielleicht daran, daß er die typischen Windows-Probleme aufs Korn nimmt, das aber auf ziemlich bissige Art und Weise. Mit der gestrigen Ausgabe begann jedoch ein Handlungsstrang, der sich um Corel Linux dreht. Es könnte interessant sein, diesen weiterzuverfolgen. Wer die Seite besucht, sollte JavaScript ausschalten, da er sonst mit aufklappenden Werbefenstern belästigt wird. mehr... 1 Kommentare
 

Debian: Sicherheitslücke in dump

Von Hans-Joachim Baader - 06. Dez 1999, 08:18
Debian hat eine Sicherheitslücke in dump entdeckt und stellt Updates zur Verfügung. Das neue Paket mit dem Namen dump-0.4b9-0slink1 ist sowohl als Quellcode als auch als Binärpaket für die verschiedenen Architekturen verfügbar. mehr... 0 Kommentare
 

InfoMagic Linux Archives December 1999

Von Hans-Joachim Baader - 06. Dez 1999, 08:17
InfoMagic, eine in Flagstaff, Arizona beheimatete Firma, liefert in Kürze die CD "Linux Archives December 1999" aus. Dieses Set aus 6 CDs kann einem langes Suchen und umfangreiche Downloads aus dem Internet ersparen. Der Inhalt: Archive von Sunsite, GNU, ftp.kernel.org (bis Kernel 2.3.28), KDE, GNOME, XFree86 und Lesstif. Das Set müßte auch bei uns für 40 bis 50 DM erhältlich sein. InfoMagic ist bereits seit 1994 mit preisgünstigen CD-Sets am Start. Das Set kann auch im Abonnement bezogen werden. mehr... 4 Kommentare
 

Pandora V4: Hackerwerkzeug des Teufels oder himmlische Hilfe?

Von Mirko Lindner - 06. Dez 1999, 00:44
Unter dem Namen »Pandora« veröffentlichte »Nomad Mobile Research Centre« ein Sicherheitstool, das für Kontroversen sorgt. »Pandora ist eine Ansammlung von Tools fürs Hacken, Einbrechen und Testen von sicherheitsrelevanten Mechanismen von Novell Netware. Das Programm »arbeitet« sowohl mit Netware 4 wie aber auch mit 5. Pandora enthält zwei verschiedene Arten von Werkzeugen; eine "online"- und an"offline"-Version. Pandora Online kann zu einem direktem Angriff auf Netware 4 oder 5 Server benutzt werden. Pandora Offline kann dagegen seine Verwendung zum cracken von Paßwörtern benutzt werden«, beschreibt der Hersteller sein Werkzeug.»Nomad Mobile Research Centre« (NMRC) wirft die Anschuldigungen, ein Hackerwerkzeug zu vertreiben, kategorisch zurück. Nach Aussage der Organisation... mehr... 4 Kommentare
 

Pro-Linux: »GTK-Workshop III« und »Gebührenregeln für kppp«

Von Mirko Lindner - 06. Dez 1999, 00:43
Pro-Linux stellt Ihnen heute einen weiteren Teil unserer erfolgreichen Programmierreihe »Programmieren unter GTK« und eine überarbeitete Fassung der »Gebührenregeln für kppp«. Getrieben durch eine sehr große Resonanz der User, entschloß sich RvB einen weiteren Teil unserer Reihe »Programmieren unter GTK« zu veröffentlichen. Sie werden in diesem Abschnitt das »Ausrichten von Widgets« und die Prinzipien der Anwendungen lernen.Sie werden nach der Lektüre dieses Artikels in der Lage sein, Widgets kontrolliert in Ihren Fenstern zu plazieren, durch die Hilfe der sogenannten »PackBoxes«. Pawel stellt Ihnen dagegen eine überarbeitete Fassung der »Gebührenregeln für kppp« vor. Ergänzt durch neue und überarbeitete Regeln präsentiert Ihnen der Autor eine kompetente Hilfe zur Erstellung eigener Regeln... mehr... 0 Kommentare
 

Sun verpasst Java-Standard-Deadline

Von Wolfgang - 05. Dez 1999, 14:58
Bis zum 1 Dezember hat Sun es "verpasst zuantworten" wodurch es nun wohl keinen offiziellen Java-Standard geben wird. Es sieht so aus, als sei Sun nicht mehr an einem Standard interessiert Durch einen Java-Standard würde Sun die absolute Kontrolle über die plattformunabhängige Programmiersprache Java verlieren.Würde Sun diese Stellung aufgeben könnte allerdings auch Microsoft auf den Standard Einfluss nehmen und in der Vergangenheit hatte es bereits Ärger gegeben, weil Microsoft Windows-spezifische Funktionalität in Java eingebaut hatte. Allerdings würde eine Standardisierung den Einsatz von Java im staatlichen Bereich vorantreiben. mehr... 1 Kommentare
 

XFree86 4.0 geringfügig verzögert

Von Wolfgang - 05. Dez 1999, 10:32
XFree86.org gibt bekannt, dass sich es etwas länger dauern wird als erwartet, das Release 4.0 fertigzustellen. Allerdings wird noch vor Ende des Jahres ein weiterer Pre-4.0-Snapshot erscheinen, dessen Versionsnummer 3.9.19 sein wird. Die Version 4.0 wird dann voraussichtlich Mitte des ersten Quartals 2000 erscheinen. In Version 4.0 sind große Änderungen gegenüber den Vorversionen zu erwarten. Unter anderem wird XFree86 4.0 neuerdings Multi-Monitor-Support bieten. mehr... 3 Kommentare
 

Communicator 5.0-Release um 2 Monate verzögert

Von Wolfgang - 05. Dez 1999, 10:20
Voraussichtlich wird das Erscheinen der Version 5.0 des Netscape Communicators weitere 2 Monate verzögert. Wärend Netscape den Communicator von Grund auf neu implementiert und ihn näher an die Standards bringt, wandern die Benutzer langsam aber sicher zum Internet Explorer von Microsoft, der wohl heute in der Version 5.5 erscheinen wird. Berry Schuler, der präsident von AOLs "Interactive Services Group" sagte in einem Interview, dass die Verzögerungen nicht bedeuten, dass AOL nicht an dem Programm interessiert sein. Im Gegenteil, AOL sei der Auffassung dass es mindestens zwei weit verbreitete Browser geben muss und der Netscape werde einer davon sein. mehr... 6 Kommentare
 

Linux-Kernel CD

Von Wolfgang - 05. Dez 1999, 09:48
Die Firma SuperAnt hat angekündigt, eine Linux-Kernel-CD herauszubringen. Diese wird alle Kernel-Versionen (stabile und experimentelle) von 0.01 bis 2.2.13 enthalten.Außerdem werden auf der CD eine Menge Dokumentation sowie Tools zu finden sein, die Kernel-Hackern nutzen. Zusätzlich wird es auf der über 600 MB an Dateien umfassenden CD auch noch andere Kernels geben. mehr... 0 Kommentare
 

GNU/Hurd Webserver online

Von Wolfgang - 05. Dez 1999, 08:35
Wie Slashdot berichtet, hat Jeff Baily einen Webserver eingerichtet, der mit GNU/Hurd als Betriebssystem läuft. Damit dürfte die Frage beantwortet sein, ob aus dem Hurd jemals etwas Brauchbares wird. Nachdem die Entwicklung des Mikrokernels Hurd lange Zeit stillgestanden hatte wurde sie vom Debian-Projekt reaktiviert. Dass es zu diesem Zeitpunkt möglich ist, einen Server mit GNU/Hurd zu betreiben hätten werde Skeptiker noch Hurd-Entwickler geglaubt. Der Hurd-Server ist derzeit allerdings nicht erreichbar, was wohl nicht verwunderlich ist, da auf /. seine URL gepostet wurde... mehr... 6 Kommentare
 

SuSE Linux 6.3 für nur 70,- DM inkl. Versand

Von Jens Sperlich - 04. Dez 1999, 18:05
Unter www.linux-discount.de finden alle Linux-Fans ein ganz besonderes Angebot zu Nikolaus. Noch bis zum 7.12.99 gibt es die neue SuSE 6.3 zum Einfuehrungspreis von 70,-.Darüber hinaus entfallen ab sofort sämtliche Versandkosten. Damit bezahlt man für eine SuSE nur noch einen Komplettpreis von 70,- DM - gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung eine Ersparnis von 28,- DM.Interessenten finden dieses Angebot direkt unter der untenstehenden Adresse. mehr... 1 Kommentare
 
Werbung